Hochkonjunktur im harten Winter

ek08gis-wildpark_bildwildk060_.jpg
Lokales
Mehlmeisel
08.11.2014
2
0

Der Wildpark Mehlmeisel bereitet sich auf den Winter vor. Ruhe kehrt aber keine ein, die Macher schmieden eifrig Pläne - unter anderem für das weltgrößte Vogelhäuschen.

Claudia hat sich drei Semmeln geschnappt. "Bist du verfressen", sagt Eckard Mickisch zu seinem Lieblings-Wildschwein. Die Sau hat der Wildpark-Leiter einst mit der Flasche aufgezogen. Claudia ist aber nicht der einzige Wildparkbewohner, der vor dem Winter nochmal richtig zulangt. Auch die anderen Schweine und das Luchspärchen Charles und Diana haben Fett und Energie für die kommenden Monate gespeichert - genau wie das Rotwild. "Auch die Eichelhäher und Eichhörnchen sammeln viel mehr Vorräte als letzten Jahr", hat Mickisch beobachtet. Für ihn "ein Zeichen, dass wir einen strengen Winter bekommen". Auch das viele Laub an den Bäumen spreche dafür, da gebe es eine Bauernregel.

An einem Futterhäuschen gegenüber des Luchsgeheges geht es ebenfalls schon zu wie im Bienenstock. Blau- und Kohlmeisen, Fichtelkreuzschnabel und Kleiber bedienen sich. Das Häuschen allerdings ist nur eine Zwischenlösung, erklärt Mickisch. "Weil wir die Vögel jetzt schon anfüttern müssen". Denn die Tiere vermuten im Wald keine Fütterung. Inzwischen habe sich der Futterplatz in der Vogelwelt aber "rumgesprochen". Wenn in etwa vier Wochen das "größte Waldvogelfutterhaus steht, werden sich noch mehr Vogelarten dort versorgen. Es wird eine "richtige "Einweihung für das Haus geben" verrät Mickisch. Die Besucher können die neue Attraktion von der Brücke aus auf Augenhöhe beobachten.

Nächstes Jahr wird der Wildpark um ein Eichhörnchengehege und eine Fledermauskolonie erweitert. Die Tiere werden wie in der freien Natur leben. Eckehard Mickisch und Bürgermeister Franz Tauber planen außerdem eine Waldweihnacht. Auf alle Fälle wird die große Fichte am Eingang, mit vielen, vielen Lichtern bestückt, in hellem Glanz erstrahlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.