Kampf der Enten

Die kleinen und großen Sieger mit ihren Preisen: Hannah Freche (vorne, von links), Emilia Mertel, Lukas Mark und Elias Köstler sowie Josef Heindl (hinten, Zweiter von links), Martin Bär und Silvia Kobin. Bürgermeister Franz Tauber (hinten links) und FVV-Vorsitzender Günter Pöllmann (hinten rechts) freuten sich über den fairen Wettkampf. Bild: gis
Lokales
Mehlmeisel
02.09.2015
29
0
Am Sonntag lieferten sich 232 knallgelbe (Plastik-)Enten am Schnaittbach einen spannenden Kampf. Bereits zum 14. Mal veranstaltete der Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein das Entenrennen. Dabei blieb keine Ente im Abseits. Sie erreichten alle ihr Ziel, wenn auch wegen des niedrigen Wasserstandes etwas später als im Vorjahr. Die schnellste Ente der Erwachsenen gehörte Silvia Kobin. Besitzer der Zweitschnellsten war Martin Bär. Platz drei erreichte die Ente von Josef Heindl. Schnellste Enten der Kinder waren der Reihe nach die von Lukas Mark, Emilia Mertel, Max Hautmann, Hannah Freche und Elias Köstler. FVV-Vorsitzender, Altbürgermeister Günter Pöllmann, freute sich über den großen Zuspruch und dankte den Teilnehmern fürs Mitmachen. Mit Bürgermeister Franz Tauber verteilte er Geschenke an die Sieger. Alle Kinder erhielten zudem einen Trostpreis. Die Bergwacht-Bereitschaft sorgte dafür, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause ging.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.