Kirche und Kultur

Lokales
Mehlmeisel
24.11.2015
4
0

Zwei Veranstaltungen pro Monat mit Denkanstößen, Vorträgen, Arbeitskreisen und Feiern: Die KAB-Ortsgruppe Mehlmeisel hat ein arbeitsintensives, ereignisreiches Jahr hinter sich. Zur Belohnung gibt es ein prominentes Neumitglied.

In einer bebilderten Rückschau griff Vorsitzender Wolfgang Glaser in der gut besuchten Jahreshauptversammlung die wichtigsten Ereignisse auf. Die Ausstellung "Alter, jetzt geht's um die Rente", das Kreistreffen von Senioren-Aktiv, Ausflug und meditative Andacht. Stellvertretend für Vorsitzende Christine Pscherer stellte Ehrenvorsitzende Paula Glaser die Frauengruppe vor, die 40-jähriges Bestehen feierte. Im Mittelpunkt standen Arbeitskreise zu aktuellen Themen, Missionsverkauf und Seniorenkaffees. 23 Wolldecken gingen ans Missionshaus Kemnath. Die Frauen haben bislang 1049 Decken gestrickt. Sie würden sich über weitere Strickerinnen freuen.

Bürgermeister Franz Tauber dankte für die Bereicherung des kirchlichen und kulturellen Lebens der Gemeinde. Er sei froh, dass es Bürger gibt, die sich im Ehrenamt engagieren. Die Rentenberatung soll auch künftig im Rathaus stattfinden. Am Ende verwies Tauber auf die Ehrenamtskarte, die im Landkreis ab Januar eingeführt wird. Tauber wünscht weiter alles Gute und weitere Mitglieder. Ihm selbst wurde gleich ein Aufnahmeantrag übergeben.

Zum Schluss gab Präses Pfarrer Josef Fischer Denkanstöße mit: "Steckt nicht in jedem von uns ein Simon von Cyrene, der nicht gerade begeistert war, Jesus das Kreuz tragen zu helfen. Auch wir drücken uns manchmal gerne vor der Verantwortung, anderen zu helfen. Aber wenn wir, wie dieser Simon, keine Wahl haben und gewollt oder ungewollt helfen, kann Unerwartetes geschehen."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.