Bericht bei der Bürgerversammlung
27 Einwohner weniger

Vermischtes
Mehlmeisel
15.12.2015
6
0

Mehlmeisel. Waldhaus und Wildpark sind, wie Bürgermeister Franz Tauber in der Bürgerversammlung betonte, das touristische Highlight der Gemeinde. Seit der Eröffnung im April wurde eine stattliche sechsstellige Zahl an Besuchern gezählt. Der Eigenanteil für den Bau des Wildparks durch die Gemeinde konnte bereits längst wieder generiert werden.

Im Haushalt der Kommune verringerte sich die Verschuldung um 110 000 auf 3, 3 Million Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung beläuft sich auf 2485 Euro. Der Klausenlift hat großen Einfluss auf den Haushalt der Gemeinde. Der Umsatz in der Saison 2014/15 lag im unteren bis mittleren sechsstelligen Bereich. Die Straßenausbausatzung konnte 2015 von der Gemeinde nochmals "ferngehalten" werden, so der Bürgermeister. Es müsse allerdings hier bis Ende 2016 ein Beschluss gefasst werden, wie weiter fortgefahren wird.

An der alten Holzwolle wurde das Abbruchmaterial begutachtet. Das mit gefährlichen Stoffen belastete Material wird jetzt durch eine Spezialfirma verladen und auf verschiedenen Deponien entsorgt. Die Beprobung der Weiheranlage ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Für die Nachnutzung des Geländes werden zeitnah verschiedene Konzepte erstellt und Pläne erarbeitet. Die Einwohnerzahl ging von 1353 auf 1326 zurück (minus 27). Nebenwohnsitze gibt es 194, Zuzüge 43, Wegzüge 54. 14 Einwohner sind verstorben, 10 Kinder wurden geboren. Die älteste Einwohnerin ist Gertrud Jakel, der älteste Einwohner Wilhelm Reinwarth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bürgerversammlung (174)Franz Tauber (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.