Luchs kommt von Mehlmeisel in tschechischen Nationalpark Sumava
Neues Königreich für Kate

Mit einem Betäubungspfeil wurde Luchsin Kate von Eckard Mickisch in sanften Schlummer versetzt, um sie in ihr neues Gehege im Nationalpark Sumava transportieren zu können. Bild: hfz
Vermischtes
Mehlmeisel
18.08.2016
509
0
 

Klappe auf und raus: Luchsdame Kate hat eine neue Heimat. Die Wildkatze ist von Mehlmeisel in den tschechischen Nationalpark Sumava umgesiedelt. Ein Prinz wartet schon auf Kate.

Luchsin "Kate" aus dem Wildpark Waldhaus ist ins neue Gehege im tschechischen Nationalpark Sumava umgezogen. Luchsprinzessin Kate aus dem Wildpark ließ sich nicht lange bitten und sprang mit einem Satz aus der Transportkiste in ihren neuen Palast. Ihre neue Heimat ist das neue Luchsgehege am Nationalpark-Infozentrum Kvilda, westlich der Stadt Vimperk. Ein letzter Blick zurück zu ihrem Ziehvater Eckard Mickisch, dann verschwand im Gebüsch.

Tschechischer Umweltminister Richard Brabec begrüßt Luchsin


Viel Aufmerksamkeit ist die Luchsdame gewohnt, seit sie vor einem Jahr in Mehlmeisel (Kreis Bayreuth) das Licht der Welt erblickt hatte. Doch in Tschechien war der Bahnhof richtig groß: Umweltminister Richard Brabec ließ es sich nicht nehmen, die Luchsdame aus dem Fichtelgebirge zu begrüßen. Das tschechische Fernsehen, mehrere Radiosender und Zeitungen berichteten. Dabei war Wildpark-Betreiber Eckard Mickisch ein gefragter Gesprächspartner, in fließendem Tschechisch berichtete er über Kates Lebensweg, den Wildpark Mehlmeisel und den Naturpark Fichtelgebirge.

Mit einem Betäubungspfeil hatte Mickisch die Luchsin im Mehlmeiseler Gehege schlafen gelegt und in einer speziellen Transportbox verstaut. Mickisch überbrachte sie dem tschechischen Nationalpark als Geschenk: "So ein wunderschönes Tier verkauft man nicht." Ihm sei wichtig , dass sie hier einen guten Platz gefunden hat. "Kate ist ein Dankeschön an unsere tschechischen Freunde. Ohne unsere tschechischen Partner gäbe es schließlich auch unseren Wildpark nicht", erinnerte Mickisch an die EU-Förderung für den Wildpark-Neubau, die durch die Partnerschaft mit Karlsbad möglich geworden war.

Freundschaft zwischen Deutschland und Tschechien


"Das ist eine ganz besondere Geste der Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern und der engen Verbundenheit der wertvollen Naturregionen entlang der ehemaligen Grenze", sagte Umweltminister Brabec. Besonders freute sich auch der Leiter der Zoologischen Abteilung des Nationalparks Sumava, Dr. Milos Juha. "Kate ist ein so wunderschönes Tier und kommt aus einem wirklich einzigartigen und ganz hervorragend geführten Wildpark. Davon konnten wir uns vor Ort überzeugen", erklärte Juha.

Bei dem Besuch vor einigen Wochen, begutachteten Juha und seine Kollegen vom Nationalparkteam die Luchsin und waren von ihr und dem Wildpark im Fichtelgebirge begeistert. Bis zu 150 000 Besucher im Jahr erwartet das Nationalpark-Team in dem neuen Infozentrum mit der Luchsin aus dem Fichtelgebirge als Star. Der neue Kontakt nach Sumava birgt auch für den Naturpark Fichtelgebirge große Chancen, wie Geschäftsführer Ronald Ledermüller erklärte: "Der Nationalpark Sumava und der angrenzende Nationalpark Bayerischer Wald sind wie der Naturpark Fichtelgebirge besonders wichtige und wertvolle Natur- und Tourismusregionen."

Neben den Landschaftsschutzgebieten Slavkovsky Les und Cesky Les (Kaiserwald und Böhmerwald) habe man jetzt auch sehr wertvolle und freundschaftliche Kontakte zum bekanntesten tschechischen Nationalpark aufbauen können. "Uns verbindet das Grüne Band Europas, die ehemalige Grenze zwischen Ost und West, die auf dem besten Wege ist, zum größten Biotopverbund der Welt zu werden. Das ist für den bayerisch-tschechischen Grenzraum auch touristisch eine riesen Chance", blickte Ledermüller in die Zukunft.

Luchs-Prinz wartet auf Luchs-Dame Kate


Alleine wird Kate in ihrem neuen Gehege nicht lange bleiben. Bald wird ihr ein "tschechischer Luchsprinz" Gesellschaft leisten und, wie es Umweltminister Brabec ausdrückte, "hoffentlich für viele weitere lebendige Zeichen der bayerisch-tschechischen Freundschaft sorgen".

Weitere Artikel zum Thema


Diana zeigt ihre Luchsbabys
Nachwuchs bei den Luchsen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.