Solo Suchanek

"Ich male alles, was sich sehe, ich male realistisch", sagte Klaus Suchanek, dessen Werke im Museum Mitterteich noch bis zum 13. November zu sehen sind. Bild: jr
Kultur
Mitterteich
23.10.2016
48
0

"Kunst und Musik sind eine tolle Kombination", freute sich zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier am Donnerstagabend bei der Eröffnung von Klaus Suchaneks "letzter Ausstellung".

Bei der Vernissage im Museum Mitterteich war es zum einen die Bilderausstellung mit über 60 Werken des Tirschenreuther Künstlers Klaus Suchanek, die begeisterte. Zum anderen sorgte das Ensemble Kreuzer für musikalische Glanzpunkte. Der 20-köpfige Chor unter der Leitung von Brigitte Kreuzer und mit Hans Joachim Grajer am Klavier erfreute die Kunstfreunde mit drei Liedern aus der Welt der Operette und Oper sowie einer Ballade. Klaus Suchanek gab bei der Vernissage zu seiner letzten Solo-Ausstellung einen kurzen Rückblick auf sein künstlerisches Schaffen. Begonnen hat die künstlerische Karriere im Malkreis Mitterteich. Dann kam die Kulissenmalerei dazu, die jetzt im Kunstverein Tirschenreuth fortgesetzt wird. Suchanek freute sich ganz besonders über den Auftritt des Ensembles Kreuzer: "Ihr macht meine Ausstellung zu einem Hochgenuss, Danke." Das Malen erlernte er in der Firma Bareuther. "Ich male alles, was ich sehe." Kurz ging er auf seine Zeit als Mitterteicher Kontaktbeamter bei der Polizei ein. "Ja, ich kenne schon meine Mitterteicher Pappenheimer."

Zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier freute sich über "Die letzte Ausstellung" und dass sie Klaus Suchanek in Mitterteich zeigt. Grillmeier hob die Kombination Malerei und Musik hervor, die ihres Gleichen suche. Stefan Grillmeier erinnerte an sein früheres Wirken bei der Kreismusikschule, als er die Kulissen von Klaus Suchanek im Josefsheim mit aufbaute. "Ich danke dir für alles, was du für Mitterteich getan hast", schloss Grillmeier seine Ausführungen. Klaus Suchanek dankte ganz besonders seiner Frau Annemarie sowie Maria Kunz und Marion Papsch vom Museumsteam; für sie gab es herrliche Blumen.

Bis 13. November


Zwischenzeitlich war auch Bürgermeister Roland Grillmeier eingetroffen, der noch eine andere Veranstaltung besucht hatte. "Lieber Klaus, ich wollte unbedingt selber mit dabei sein, wenn mein Freund diese ganz besondere Ausstellung in unserer Stadt abhält." Der Bürgermeister dankte Klaus Suchanek, dass er sein künstlerisches Lebenswerk in Mitterteich präsentiert. "Ich habe zu Hause in meinem Büro ein Bild von dir hängen", sagte Grillmeier und dankte Suchanek für sein herausragendes künstlerisches Wirken. Als kleine Aufmerksamkeit gab es den Jubiläumsbierkrug der Stadt. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 13. November.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.