30 Jahre sind genug

Ein Team leitet zukünftig die Rheumaliga. Mit dabei sind (von links) Gudrun Brill, Amalie Lutz, Antonie Ziegler, Angela Heinz, Hermine Meier, die scheidende Vorsitzende Annemarie Schwarz, Beate Fleischer, Rosi Rühl, Rita Probst und Karin Friedl. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
12.11.2015
39
0

Auch wenn es immer wieder einmal zwickt und zwackt: Die Mitglieder der Rheumaliga sind ganz schön aktiv. Jetzt gibt es sogar ein Leitungsteam.

Eine Ära endete jetzt bei der Rheuma-Liga im Landkreis Tirschenreuth. In der Jahresversammlung im Mehrgenerationenhaus verzichtete Vorsitzende Annemarie Schwarz aus Wiesau auf eine erneute Kandidatur. Seit der Gründung der Selbsthilfegruppe vor drei Jahrzehnten war sie an der Spitze gestanden: zunächst neun Jahre als Stellvertreterin, danach als Vorsitzende. Aktuell zählt die Vereinigung 104 Mitglieder.

Vor den Neuwahlen forderte Annemarie Schwarz die Mitglieder dazu auf, mehr Verantwortung zu übernehmen. "Ich habe mich 30 Jahre dieser Verantwortung gestellt." Jetzt sei es an der Zeit, die abzugeben. Schwarz erklärte sich immerhin bereit, als Beisitzerin mitzuarbeiten. Künftig will sie für die Abrechnung des Funktionstrainings und für die Therapeuten zur Verfügung stehen.

Gerade in einer Selbsthilfegruppe könne man nicht immer nur nehmen, sonder müsse man auch etwas in die Gesellschaft einbringen. "Unsere Gruppe lebt nur weiter, wenn auch alle mit anpacken." In ihrem Jahresbericht listete Schwarz eine Vielzahl von Aktivitäten auf.

Alle zwei Monate kommt der Rheuma-Treff zusammen. Gut angenommen werde die Wassergymnastik in Waldsassen sowie die Trockengymnastik in Tirschenreuth und Wiesau. Auch gesellschaftlich waren die Mitglieder unterwegs. Besucht wurde der Gesundheitstag im Krankenhaus Waldsassen, das Porzellanmuseum Mitterteich und das Sibyllenbad. Die Ausflugsfahrt im Sommer führte nach Kelheim und Kloster Weltenburg. Weiter stand eine ganze Reihe von Vorträgen an. Besucht wurden Seminare in Nürnberg und Ichenhausen. Tagungen gab es in Regensburg, Augsburg und Nürnberg. Das Weihnachtsessen findet am 22. Dezember in Tirschenreuth statt.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde statt einer Vorsitzenden ein sechsköpfiges Leitungsteam gewählt. Ihm gehören Rosi Rühl, Beate Fleischer, Angela Mühle, Rita Probst, Gudrun Brill und Angela Heinz an. Beisitzerin ist Annemarie Schwarz. Gruppenleiter sind Karin Friedl, Amalie Lutz und Antonie Ziegler, Rechnungsprüfer Hermine Meier und Claudia Bäumler. Abschließender Dank galt der scheidenden Vorsitzenden Annemarie Schwarz, sie erhielt als kleines Dankeschön ein Bildpräsent. "Sie hat sich wie kaum eine andere, um die Rheuma-Liga verdient gemacht."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.