50 bis 70 neue Stellen

Rund 300 ehemalige Mitarbeiter waren zur Schott-Seniorenweihnachtsfeier ins Josefsheim gekommen. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
13.12.2014
4
0

Geschäftszahlen waren zwar wieder tabu, doch mit einer Nachricht ging Schott-Standortleiter Thomas Gassner bei der Senioren-Weihnachtsfeier unverhohlen an die Öffentlichkeit: Im kommenden Jahr will das Unternehmen in Mitterteich 50 bis 70 neue Mitarbeiter einstellen.

"Wir wollen uns qualitativ weiter verbessern", betonte Thomas Gassner vor rund 300 ehemaligen Beschäftigten im Josefsheim, darunter auch die ehemaligen Geschäftsführer Adolf Fischer und Jürgen Strabel. In seiner kurzen Rede stellte Gassner heraus, dass sich Schott weiter auf seine Stärken und Kernkompetenzen konzentriere. Den Verlauf des Geschäftsjahrs nannte er trotz immer neuer Herausforderungen zufriedenstellend, der Umsatz habe sich auf dem Niveau des Vorjahres eingependelt.

Viele Veränderungen

"Unser Technisches Rohr läuft stabil, während die Receiver-Produktion am Standort stillgelegt werden musste", so Gassner. Allerdings befinde sich dieser Bereich lediglich im Wartestand. "Wenn wir sie wieder brauchen, starten wir neu", erklärte der Standortleiter zu dieser Sparte. Auch sonst sei das Jahr 2014 kein langweiliges gewesen. Am Standort Mitterteich habe es viele bauliche Veränderungen gegeben, wobei die Maßnahmen noch nicht abgeschlossen seien. "Wannen wurden umgebaut, saniert oder erneuert", informierte Gassner. Die Anzahl der Mitarbeiter in Mitterteich sei heuer nahezu unverändert geblieben. Im kommenden Jahr solle die Zahl der Beschäftigten dann wie eingangs erwähnt ausgebaut werden. Weitere Details waren dazu nicht zu erfahren.

Nach dem offiziellen Teil suchten die Schott-Verantwortlichen das Gespräch mit den ehemaligen Mitarbeitern. Für Unterhaltung sorgte Simon Strohmaier, jeder Schott-Senior erhielt zudem noch ein kleines Weihnachtspäckchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.