8. Gaudiwurm schlängelt sich durch Mitterteich
Gaudi im Doppelpack

Die Mitglieder des Vereins "Gaudiwurm" arbeiteten in diesen Tagen immer wieder am Prinzenwagen, der beim Umzug am 14. Februar das örtliche Prinzenpaar durch die Stadt kutschieren wird. Vorsitzender Michael Zintl (rechts) und sein Team ermuntern Gruppen aus Mitterteich und der ganzen Region, sich noch anzumelden. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
30.01.2015
4
0

Für viele Narren und Faschingsfreunde sind die Umzüge in der Region die Höhepunkte der Session: In Mitterteich schlängelt sich der 8. Gaudiwurm am Samstag, 14. Februar, durch die Straßen.

"Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen", betont Gaudiwurm-Vorsitzender Michael Zintl. Auch in diesem Jahr gilt: Noch größer und schöner soll der Umzug werden - so zumindest verspricht es wieder das Organisationsteam. Bisher haben rund 50 Gruppen fest zugesagt, 25 davon werden mit eigenem Wagen dabei sein und verschiedene Themen auf die Schippe nehmen. Das Mitterteicher Prinzenpaar Catharina I. und Christian II. wird das närrische Volk vom Gaudiwurm-Prinzenwagen aus grüßen.

Mit dabei sein werden mehrere Faschingsgesellschaften aus der Umgebung, etwa die "Tursiana" Tirschenreuth, "Blau-Weiß" Wiesau und "Rosamunde" Mähring. Die musikalische Begleitung der Narren übernehmen die Stadtkapelle Mitterteich, die örtliche "Feierwehrkapelln" und das Percussionsensemble der Kreismusikschule. Vor dem Umzug bitten Gaudiwurm-Mitglieder um Spenden zur Deckung der Kosten.

Party mit DJs und Tänzen

Die Route bleibt unverändert. Aufstellung ist in der Zanklgarten- und in der Parkstraße. Von dort aus wird sich der Gaudiwurm um 13.31 Uhr in Bewegung setzen. Die Narren ziehen über den Oberen und Unteren Markt, dann in die Bahnhofstraße und von dort aus über die Parkanlagen beim NKD-Markt zur "Farbersbruck" und durch die Vorstadt zurück zum Marktplatz. Dort steigt dann wieder eine große Party. Auftreten werden verschiedene Tanzgruppen, DJs steuern heiße Musik bei. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.

An die Regeln halten

Ausdrücklich weisen die Veranstalter darauf hin, dass die Polizei verstärkt Kontrollen durchführen wolle. Sicherheit gehe vor, deshalb sollten Umzugsteilnehmer Alkohol nur in sehr begrenztem Maße konsumieren. "Nur wenn sich alle an die Regeln halten, sind auch künftig ein Gaudiwurm und die Party danach möglich", mahnt Michael Zintl.

Wer sich jetzt noch für den Mitterteicher Gaudiwurm anmelden möchte, kann dies unkompliziert auf der Homepage des Vereins tun. Dort ist ein Anmeldeformular zu finden. Willkommen sind alle interessierten Gruppierungen aus Mitterteich, der Region und darüber hinaus. Weitere Informationen gibt es auch unter Telefon 0152/09 75 90 37.

Zu Ende geht die Session in Mitterteich mit dem Kehraus am Faschingsdienstag, 17. Februar, im großen Saal des Josefsheims. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Für Stimmung sorgt Klaus Rabenstein, der Eintritt beträgt drei Euro. Dabei treten nochmals alle Gaudiwurm-Tanzgruppen auf. Höhepunkt des Abends ist das "Faschingseigrom". Tischreservierungen sind unter Telefon 0152/09 75 90 37 möglich.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.mitterteicher-gaudiwurm.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.