Brandschutzerziehung im städtischen Kinderhaus
"Eins, eins, zwei"

Auch die Kinder durften beim Besuch der Feuerwehrler mit Ehrenkommandant Otto Weiß (links) Schutzhauben aufsetzen. Bild: si
Lokales
Mitterteich
03.12.2015
2
0
"Was ist denn schon dabei, wähle eins, eins, zwei" - diesen im Ernstfall vielleicht lebensrettenden Spruch hatten die Vorschulkinder des städtischen Kinderhauses schnell gelernt. Anlass war die zweitägige Brandschutzerziehung durch Feuerwehr-Ehrenkommandant Otto Weiß und seinen Helfern. Sie übten mit den Buben und Mädchen alles Wichtige für den Ernstfall.

Aus einer Hülle von Materialien wurden brennbare und nichtbrennbare Gegenstände sortiert und gleichzeitig auf offensichtliche und versteckte Gefahren hingewiesen. Auch wie man eine Kerze richtig ausbläst erklärte Otto Weiß. Dass die Kinder keine Angst vor Feuerwehrmännern in voller Montur, ausgerüstet mit Atemschutz, haben müssen, demonstrierten die Besucher eindrucksvoll - auch dass die Stimme dann anders klingt und warum diese Schutzkleidung wichtig ist. Manche Eltern werden sich wundern, wenn ihr Kind nach dieser Brandschutzerziehung einen Rauchmelder im Zimmer haben möchte. In diesem Kindergartenjahr steht noch ein Besuch der Feuerwehr auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.