Bürgerfest ein Besuchermagnet

Hochzufrieden zeigte sich Bürgermeister Roland Grillmeier (links) bei der Vereinsvorsitzenden-Versammlung mit dem Besucherinteresse am diesjährigen Bürgerfest. Allerdings haben die im Vergleich zu 2010 deutlich höheren Ausgaben nicht ausgereicht, um die Kosten zu decken. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
03.11.2015
19
0

Höhere Einnahmen als vor fünf Jahren verzeichnete die Stadt Mitterteich beim Bürgerfest - allerdings reichten sie nicht aus, um die Kosten zu decken. Vorerst auf Eis gelegt wurde bei der Vereinsvorsitzenden-Besprechung die Anschaffung eines Gemeindemobils.

Bürgermeister Roland Grillmeier berichtete bei der Zusammenkunft im Feuerwehrgerätehaus, dass die am Bürgerfest im Juli beteiligten Vereine und Organisationen 16 000 Euro an die Stadt überwiesen haben - dies entspreche 50 Prozent ihres Erlöses. Beim Bürgerfest 2010 waren 2000 Euro weniger an die Stadt gegangen. Die Ausgaben für Musikgruppen, Gema-Gebühren, Sicherheitsdienst und vieles mehr betrugen diesmal aber mehr als 20 000 Euro.

Neue Bühne

Grillmeier betonte, dass die Stadt die Hälfte der Einnahmen zur Deckung der Kosten verwende. Die andere Hälfte komme auf das Vereinskonto bei der Stadt und werde für künftige Anschaffungen eingesetzt. So wolle man für 17 000 Euro eine neue Bühne kaufen, weshalb diese neuerlichen 8000 Euro vonseiten der Vereine dringend benötigt würden. Die Kosten des städtischen Bauhofs seien bei den vorgelegten Zahlen übrigens gar nicht berücksichtigt worden, so Grillmeier.

Der Bürgermeister sprach von einem hervorragend besuchten Fest. Wieder einmal habe sich gezeigt, dass sich die Besucher im Zentrum des Geschehens sammeln. Die etwas abseits liegenden Stände würden entsprechend weniger frequentiert. Abschließend dankte Roland Grillmeier allen am Fest Beteiligten. "Auf ein Neues im Jahr 2020!"

Groß gefeiert würden im kommenden Jahr die Jubiläen "500 Jahre Freiheitsbrief" und "500 Jahre Braurecht". Grillmeier verwies auf eine Vielzahl an Veranstaltungen, darunter ein Marktplatzfest am 23. und 24. Juli mit historischem Einzug der Waldsassener Gäste und der Kommunbrautag mit Eröffnung der Erlebniswochen Fisch auf dem Marktplatz am 25. September. Weiter seien bekannte Kabarettisten verpflichtet worden: Am 12. Februar gastiert Bruno Jonas in der Stadt, am 23. April sorgt die "Altneihauser Feierwehrkapelln" für Furore und am 14. Oktober tritt Bauchredner Sebastian Reich mit seiner "Amanda" in der Mehrzweckhalle auf (wir berichteten).

Wie angekündigt brachte der Bürgermeister die vom Jugendrat angeregte Anschaffung eines Vereinsbusses durch die Stadt zur Sprache. Sportstadtverband-Vorsitzender Peter Haibach hatte ermittelt, dass sich ein Leasingfahrzeug mit einer jährlichen Laufleistung von 30 000 Kilometern und einer Pauschale von 30 Cent pro gefahrenem Kilometer selbst finanzieren würde. Nach Ansicht einiger Vereinsvertreter sei dieser Kilometerwert aber deutlich zu hoch angesetzt. Pfarrer Martin Schlenk regte eine Mischfinanzierung an - man könnte auf Werbung setzen und nach Sponsoren suchen.

Thema vertagt

Bürgermeister Grillmeier gab zu bedenken, dass alle Vereine bereits angeschrieben worden seien und die Resonanz mehr als kläglich sei. "Braucht es den nun oder nicht?", fragte er in die Runde. Nach einer weiteren Diskussion über das Für und Wider einigten sich die Vereinsvertreter darauf, dieses Thema zu vertagen. Roland Grillmeier will nun abwarten, ob vielleicht noch andere Finanzierungsmöglichkeiten gefunden werden können.

Vereinsbroschüre

Anja Kozajda von der Firma Mental Leaps stellte den Entwurf einer neuen Vereinsbroschüre vor, die Anfang 2016 erscheinen wird und an alle Haushalte verteilt werden soll. Laut Bürgermeister Grillmeier wird jeder darin aufgeführte Verein um einen Kostenzuschuss von 50 Euro gebeten. Im Gegenzug dürfe sich der Verein präsentieren und für sich werben. Ein Großteil der Mitterteicher Vereine habe zugesagt, sich an dem Projekt zu beteiligen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.