Bürgermeister entmachtet

Neben dem neuen Prinzenpaar und dem Kinderprinzenpaar präsentierte der "Gaudiwurm" am Dienstag erstmals eine Prinzengarde (Bild). Die Truppe steht unter der Leitung von Ilona Gruber (hinten rechts). Bild: hfz
Lokales
Mitterteich
12.11.2014
28
0

In Mitterteich regieren seit Dienstag wieder die Narren: Bürgermeister Roland Grillmeier gab seine "Macht" an das neue Prinzenpaar Catharina I. und Christian II. ab. Neben dem Duo präsentierte der Verein Gaudiwurm noch weitere Neuerungen.

Das neue Prinzenpaar bilden die 23-jährige kaufmännische Angestellte Catharina Eckstein und der 31-jährige Technische Zeichner Christian Hillesheim. Die beiden Pleußener sind seit vier Jahren auch privat ein Paar - im kommenden Jahr wollen sie vor den Traualtar treten. Beim Empfang im alten Rathaus wurden sie begleitet von Larissa I. und Benedikt I. - dem ersten Mitterteicher Kinderprinzenpaar. Dabei handelt es sich um die vierjährige Larissa Wild und ihren drei Jahre älteren Bruder Benedikt. Beide sind in Tirschenreuth zu Hause, haben aber verwandtschaftliche Beziehungen nach Mitterteich.

Pünktlich um 19.11 Uhr hieß Bürgermeister Roland Grillmeier die Narren im Sitzungssaal willkommen. Zur Verstärkung hatte der "Gaudiwurm" die Faschingsgesellschaft "Blau-Weiß" aus Wiesau mit Prinzenpaar und Gefolge mitgebracht. "Ich freue mich auf eine schöne Faschingszeit", sagte Grillmeier, verwies auf den Seniorenfasching am 25. Januar sowie den großen Faschingsumzug am 14. Februar und dankte dem Gaudiwurm und der Faschingsvereinigung für die Vorbereitung. Schließlich übergab er zwei Stadtschlüssel und zwei fast leere Stadtsäckel an die Prinzenpaare.

111. Mitglied

Gaudiwurm-Vorsitzender Michael Zintl sprach zwar von einer kurzen, aber intensiven Faschingszeit, vollgepackt mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen. Mit "Mitterteich-Helau"-Rufen und einer Runde Sekt endete der offizielle Teil im Rathaus. Zuvor hatte Zintl noch Stadtrat Reiner Summer als 111. Mitglied im Gaudiwurm-Verein willkommen geheißen.

Begleitet von der Stadtkapelle und Fackelträgern der Feuerwehr Mitterteich marschierten die Narren zum Josefsheim, wo sie unter dem Jubel der dortigen Gäste in den großen Saal einzogen. "Wir freuen uns auf die närrische Zeit und auf alles, was kommt", rief das neue Prinzenpaar. "Ich bin entmachtet, habe nichts mehr zu sagen", betonte Bürgermeister Roland Grillmeier. "Aber ich bin deswegen nicht böse, angesichts solcher Veranstaltungen wie am Montag", bemerkte er in Anspielung auf die Stadtratssitzung zur Wasser-Umlage. "Sollen doch andere unsere Probleme lösen", ergänzte Grillmeier ironisch. Er erhielt dann den ersten Orden der neuen Session.

Nachdem Willi Schneider, Vorsitzender der Faschingsvereinigung, in sein legendäres Pfeiferl geblasen hatte, war der Mitterteicher Fasching offiziell eröffnet. Otto Weiß von der Faschingsvereinigung dankte dem "Gaudiwurm" für einen toll vorbereiteten Abend und warb um zahlreichen Besuch der Veranstaltungen in den kommenden Monaten.

Prinzengarde

Musikalisch wurde der Abend von Entertainer Manuel Rahm gestaltet, der die zahlreichen Besucher immer wieder zum Tanzen animierte. Zu den Höhepunkten im Programm zählte der Auftritt der neuen 15-köpfigen Prinzengarde, die künftig für Furore sorgen will. Geleitet wird sie von Ilona Gruber. Viel Applaus gab es auch für die Jugendgarde und die Showtanzgruppe "X-Dream".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.