Der Großteil ist verkauft

Sie freuen sich über die Fertigstellung des Baugebiets "Steinbrucker III" (von links): die Wasserwarte Reinhard Zintl und Karl Gleißner, Robert Ernstberger vom Ingenieurbüro Bork, Bürgermeister Roland Grillmeier, Peter Bork, Thomas Grillmeier vom städtischen Bauamt, Karl Fiedler von der Strabag und Johannes Schaumberger von der gleichnamigen Mitterteicher Baufirma. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
06.08.2015
17
0

Komplett erschlossen ist jetzt das neue Baugebiet "Steinbrucker III". Von neun Parzellen sind bereits sieben verkauft, wie Bürgermeister Roland Grillmeier bei der Abnahme mitteilte.

Das Stadtoberhaupt und Vertreter der beteiligten Firmen informierten bei dem Ortstermin über die Einzelheiten des Projekts. Bei den Arbeiten zwischen März und Juli wurden Kanal-, Wasser- und Gasanschlüsse verlegt, zudem Leitungen von Kabel Deutschland und der Telekom. Für die Straßenbeleuchtung wurden Lampen mit LED-Technik ausgewählt. Im Herbst folgt noch die Bepflanzung. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 345 000 Euro.

Reibungslose Ausführung

Mit der Planung hatte die Stadt das Ingenieurbüro Peter Bork aus Falkenberg beauftragt, die Tiefbauarbeiten wurden von der Firma Schaumberger aus Mitterteich ausgeführt. Roland Grillmeier dankte den beteiligten Unternehmen für die reibungslose Ausführung der Maßnahmen. Das Baugebiet "Steinbrucker III" verlängert die Goethestraße bis zur Wetley-Rocks-Straße. "Wohnen in einer attraktiven, dazu stadtnah - das fand schnell Interessenten", betonte Grillmeier. Nur noch zwei Parzellen sind derzeit verfügbar. Nähere Informationen erhalten Interessenten bei der Stadt Mitterteich unter Telefon 09633/890.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.