Einsatzbeginn am 1. Januar 2016: Spatenstich für neue BRK-Rettungswache in Mitterteich

Einsatzbeginn am 1. Januar 2016: Spatenstich für neue BRK-Rettungswache in Mitterteich (lnz) Doppelter Spatenstich an der Schnittstelle der B 15 und der B 299: Die Stadt Mitterteich und der BRK-Kreisverband gaben am Freitag symbolisch den Startschuss für die Teilerschließung eines neuen Gewerbegebietes und den Bau der neuen Rettungswache. Das Gebäude in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrs soll bis zum Jahresende fertig sein, so dass der Rettungswagen pünktlich zum 1. Januar 2016 ausrücken kann. Rund 63
Lokales
Mitterteich
30.05.2015
35
0
Doppelter Spatenstich an der Schnittstelle der B 15 und der B 299: Die Stadt Mitterteich und der BRK-Kreisverband gaben am Freitag symbolisch den Startschuss für die Teilerschließung eines neuen Gewerbegebietes und den Bau der neuen Rettungswache. Das Gebäude in unmittelbarer Nähe des Kreisverkehrs soll bis zum Jahresende fertig sein, so dass der Rettungswagen pünktlich zum 1. Januar 2016 ausrücken kann. Rund 630 000 Euro investiert der Kreisverband des Roten Kreuzes in das Projekt, während die Stadt 550 000 Euro in die Schaffung des Gewerbegebiets steckt. Für die Wache ist zwar nur eine Fläche von 2000 Quadratmetern notwendig, doch die Stadt nutzt die Gelegenheit, gleich ein 15 000 Quadratmeter großes Areal zu erschließen, um die Ansiedlung von Betrieben zu ermöglichen. In der Zukunft ist eine Erweiterung um knapp 5500 Quadratmeter vorgesehen. Mitterteichs Bürgermeister Roland Grillmeier (Zehnter von rechts) freute sich über die gute Zusammenarbeit mit dem BRK und verwies darauf, dass der Standort laut Gutachten ideal sei. In Waldsassen würden auch nach der Verlegung des Rettungswagens Einsatzfahrzeuge zur Verfügung stehen, so Grillmeier. Dies stelle der Kreisverband übrigens sicher, ohne dass er dazu verpflichtet wäre, wie BRK-Geschäftsführer Holger Schedl (Sechster von rechts) erläuterte. Er und auch Kreisvorsitzender Franz Stahl (Siebter von rechts) würdigten die unproblematische Kooperation mit der Stadt Mitterteich und lobten auch den Ortsverband für dessen enormes Engagement. Im Bild die Verantwortlichen der Stadt und des BRK-Kreisverbands mit einigen Mitgliedern des BRK Mitterteich sowie Vertretern der Baufirmen Bäuml und Schaumberger und der Architekturbüros Bork und Schultes. Bild: lnz
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.