Gastgeber unterliegen erst im Finale: "Jack Bulls" erkämpfen sich bei Hobbyturnier den zweiten Platz

Gastgeber unterliegen erst im Finale: "Jack Bulls" erkämpfen sich bei Hobbyturnier den zweiten Platz (jr) Mit einem zweitägigen Eishockey-Hobbyturnier ging kürzlich die Saison in der Mitterteicher Eissporthalle zu Ende. Dazu hatten die "Jack Bulls Stiftland" sieben Mannschaften aus ganz Bayern eingeladen. Im Finale standen sich die Gastgeber (hockend) und die "Munich Capitals" (stehend) gegenüber. Am Ende siegten die Gäste aus der Landeshauptstadt souverän mit 2:0. Dennoch werteten die Stiftländer ihren
Lokales
Mitterteich
09.04.2015
75
0
Mit einem zweitägigen Eishockey-Hobbyturnier ging kürzlich die Saison in der Mitterteicher Eissporthalle zu Ende. Dazu hatten die "Jack Bulls Stiftland" sieben Mannschaften aus ganz Bayern eingeladen. Im Finale standen sich die Gastgeber (hockend) und die "Munich Capitals" (stehend) gegenüber. Am Ende siegten die Gäste aus der Landeshauptstadt souverän mit 2:0. Dennoch werteten die Stiftländer ihren Finaleinzug als großen Erfolg. Die weiteren Plätze belegten die "Bullheads" aus Fichtelberg, die "Fighting Ducks" aus Schwandorf, der ATS Kulmbach, der ESV Würzburg, die "Ice Sharks" aus Weiden und die "Ranzentaler" aus Weiden. Die Siegerehrung nahmen Turnierleiter Heribert Hegen (hockend links) sowie Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, Bürgermeister Roland Grillmeier und die städtische Eishallen-Sachbearbeiterin Astrid Häring (stehend, von links) vor. Bürgermeister Grillmeier betonte, dass die Eishockey-Hobbyspieler ein wichtiger Partner der Eissporthalle seien, weil sie diese regelmäßig mit Leben erfüllten. Als bester Torwart wurde Matthias Grauvogl (Schwandorf) ausgezeichnet, bester Torschütze des Turniers war Philipp Janisch (München). Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.