Gemeinsam über viele Hürden

Großen Spaß hatten die Mitterteicher Mittelschüler und ihre Partner aus Tachov bei einer Olympiade der besonderen Art. Bild: hfz
Lokales
Mitterteich
29.06.2015
19
0

Seit über 20 Jahren pflegt die Mittelschule Mitterteich eine Partnerschaft mit der Zakladní Skola in Tachov. Nach einer Vielzahl von verschiedenen Veranstaltungen stand heuer eine Olympiade der besonderen Art auf dem Programm.

Perfekte Bedingungen für diese deutsch-tschechische Aktion bot die Außensportanlage der Otto-Wels-Mittelschule. Die Olympiafahne wehte über dem Spielfeld, als die Olympiade mit der Europahymne offiziell begann. Rektorin Gisela Kastner erinnerte an die Geschichte der Olympischen Spiele und den länderverbindenden Gedanken der Olympischen Idee. "Spiel und Spaß mit Freunden, das soll das Motto des heutigen Tages sein," betonte sie. Im Anschluss an ihre Begrüßungsworte wurden die tschechische und die deutsche Hymne abgespielt, danach erklärte sie die Spiele für eröffnet.

Sprachbarriere gemeistert

Unter Leitung von Förderlehrerin Brigitte Pfennig waren 20 Stationen vorbereitet worden. Dabei mussten die insgesamt 80 Schüler der sechsten und siebten Klassen nicht nur sportliches Können, sondern auch Geschicklichkeit beweisen. Zunächst wurden Vierermannschaften gebildet, die sich zu gleichen Teilen aus tschechischen und deutschen Schülern zusammensetzten. Begrüßen und Kennenlernen waren angesichts der Sprachbarriere die ersten Hürden, die die Teams meistern mussten. Dies sei aber recht gut gelungen, denn die Kinder hätten sich der englischen Sprache bedient, wie es hieß.

Schließlich ging es in den Parcours, der vielfältige Herausforderungen bereit hielt: Auf dem Programm standen unter anderem ein Bobbycar-Rennen mit dem "Otto-Wels-Mittelschule-Racer", Wassertragen mit einem Schwamm, das Stapeln von Wasserbechern, Seilspringen, Sackhüpfen, das Werfen von Fahrradreifen, ein Huckepack-Rennen, ein Fahrrad-Parcours, ein Sprintlauf und Sandspiele. Dabei zählten keineswegs nur die sportlichen Leistungen. Auch der Spaßfaktor und der Teamgedanke wurden groß geschrieben. Nach drei Stunden kamen alle Teilnehmer bei einem gemeinsamen Essen in der Aula zusammen, um sich nach den Anstrengungen zu stärken.

Projekt als Inspiration

Zdenek Hnát, Direktor der Schule in Tachov, bedankte sich für die großartige Gastfreundschaft. "Diese Olympiade ist eine Inspiration für uns. Wir haben viele schöne Ideen gesehen, die wir bei uns auch einmal ausprobieren werden." Gemeinsam mit Rektorin Gisela Kastner nahm er zum Abschluss des Festes die Ehrung der "Olympiasieger" vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.