Gespräche über die Geschichte Mitterteichs

Lokales
Mitterteich
23.04.2015
0
0
Zwei Jubiläen nimmt die Kolpingsfamilie zum Anlass, sich gemeinsam der Geschichte Mitterteichs zu erinnern. Zum einen 125 Jahre Abriss und Neubau der Mitterteicher Pfarrkirche St. Jakob, zum anderen 125 Jahre "arme Schulschwestern". Dazu treffen sich die Mitglieder, aber auch Interessierte am Samstag, 25. Juli, um 15 Uhr am Oberen Marktplatz, bei der Familie Härtl (Steininger), in der Nähe des Brunnens. Von dort aus wird zunächst der tiefste Zoiglkeller der Stadt besichtigt. Anschließend wird in der Hofeinfahrt von Franz Summer (Boderbauer) ein Original-Hausmacher-Zoigl probiert.

Wein aus Lerchengarten

Als weiteres Schmankerl gibt es Wein aus dem "Lerchengarten". Dort besteht dann auch die Gelegenheit über interessierte Begebenheiten zu sprechen, die sich am Oberen Markt im Laufe der Geschichte zugetragen haben.

Die alte Pfarrkirche

Weiter wird darüber gesprochen, warum die alte Pfarrkirche abgerissen wurde und was heute noch auf die alte Kirche hinweist. Falls gewünscht, so Kolping-Vorsitzender Erhard Sommer, kann zum Abschluss noch die Zoiglstube Lugert zu einer Brotzeit besucht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.