"Große Familie des Sports"

Einige weitere TuS-Mitglieder dürfen künftig als Sportabzeichenprüfer tätig werden. Im Bild (von links) TuS-Präsident Anton Bauernfeind, Christina Mayer, Monika Bauernfeind, Stefanie Bäcker, Corina Brunner, Alfred Hecht und TuS-Vizepräsident und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier. Bild: kro
Lokales
Mitterteich
21.01.2015
11
0

970 Mitglieder, 13 aktive Sparten, Dutzende Erfolge und Veranstaltungen - nicht ohne Stolz zog Präsident Anton Bauernfeind bei der Jahreshauptversammlung des TuS Mitterteich Bilanz. Das Sportabzeichen-Team unterstützen jetzt sechs weitere Prüfer.

In seinem detaillierten Rückblick hob Bauernfeind neben den sportlichen Erfolgen auch das umfangreiche breitensportliche Angebot des Vereins hervor. Als Höhepunkt im Geschehen der vergangenen Monate bezeichnete er die Nikolaus-Turnstunde mit 170 Mitwirkenden in der Mehrzweckhalle.

"Alles im Griff"

Bauernfeind erinnerte daran, dass die TuS-Skilangläufer in der Gesamtwertung des Nordbayern-Cups in der Disziplin Ski nordisch zwei erste Plätze belegt hatten, in der Gesamtwertung des "Oberpfalz-Meister-Nordic-Cups" sogar drei erste Plätze. Auch die Turnerinnen seien wieder sehr erfolgreich gewesen. Ines Reif und Christina Kraus nahmen sogar an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck teil. Eine herausragende Veranstaltung sei weiter der 6. Benefizlauf der Lebenshilfe gewesen. 816 Läufer legten dabei insgesamt 6472 Runden zurück. "Das 15-köpfige Organisationsteam des TuS hatte wie immer alles im Griff", betonte Bauernfeind. 197 Läufer hätten sich am OVL-Lauf beteiligt. Ein besonderer Ehrengast sei dabei Olympiasieger Eric Frenzel gewesen.

Immer präsent

Am Ferienprogramm der Stadt beteiligte sich der TuS laut Bauernfeind mit einer kompletten Sportwoche. Mehr als 100 Kinder hätten an diesen Tagen ein buntes Programm in Anspruch nehmen können. Nicht nur in der Faschingszeit hätten die Tanzgarden des TuS Mitterteich wieder viele Auftritte hingelegt. Und nicht zuletzt sei der TuS bei allen Festen und kirchlichen Umzügen in der Stadt mindestens mit einer Fahnenabordnung vertreten gewesen. "Der TuS ist damit neben dem Schützenverein der letzte Sportverein in der Stadt, der das tut", so Bauernfeind.

Stefan Grillmeier betonte in seinem Grußwort, das es für ihn eine besondere Ehre sei, in zweifacher Funktion sprechen zu dürfen - als TuS-Vizepräsident und 2. Bürgermeister. Der TuS sei der mitgliederstärkste Verein in Mitterteich und damit ein Aushängeschild der Stadt. Grillmeier dankte allen Aktiven für ihren Einsatz und die Aufrechterhaltung des sehr vielfältigen sportlichen Angebots. "Der TuS ist eine große Familie des Sports, der zu Bewegung und Fitness anregt." Sehr erfreulich sei der positive Trend im Bereich der Sportabzeichen. "Das beweist, dass sich beim TuS etwa rührt."

Neue Prüfer

Der Leiter der Sportabzeichen-Abteilung, Alfred Hecht, informierte dass er selbst und fünf weitere Mitglieder mit Erfolg die Prüfung zum Prüfer abgelegt hätten: Christina Mayer, Corina Brunner, Stefanie Bäcker, Carmen Reif und Monika Bauernfeind. Die beiden Letztgenannten sind berechtigt, nicht nur im Bereich Leichtathletik, sondern auch im Turnen Prüfungen abzunehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.