Holzlaster brennt lichterloh

Zwei verletzte Feuerwehrleute und ein Sachschaden von rund 170 000 Euro sind das Resultat eines Lastwagen-Brandes auf dem Gelände einer Firma in der Hüblteichstraße. Bild: kro
Lokales
Mitterteich
02.08.2015
29
0

Eine schwarze Rauchsäule und eine laute Explosion schreckten am Samstagnachmittag die Mitterteicher auf: Zwei Verletzte forderte der Brand eines Lastwagens in der Hüblteichstraße.

Es war gegen 16.15 Uhr, als der Fahrer eines Holztransporters sein Gefährt auf dem Parkplatz eines Betriebsgeländes abstellte. In diesem Moment entdeckten zwei Kollegen Flammen hinter dem Führerhaus der Zugmaschine. Sofort startete das Trio Löschversuche und alarmierte die Feuerwehr.

Prellungen durch Trümmer

Die Mitterteicher Brandschützer waren in weniger als drei Minuten zur Stelle - noch schneller als ohnehin üblich. "Zehn Mann waren gerade mit dem Aufbau für das Feuerwehrfest beschäftigt, wir saßen innerhalb einer Minute im Auto", berichtete Kommandant Franz Bauernfeind auf NT-Nachfrage. Als die Wehr eintraf, stand die Zugmaschine aber bereits lichterloh in Flammen. Zu einer brenzligen Situation kam es, als wegen der enormen Hitzeentwicklung der vordere linke Reifen des Lasters mit einem lauten Knall platzte. Herumfliegende Trümmerteile trafen zwei Feuerwehrleute, die Prellungen erlitten und in der Folge über Hörprobleme klagten. Ärztlich versorgt werden musste nach den Löscharbeiten auch ein weiterer Brandschützer wegen eines Schwächeanfalls. "Alle drei sind aber wieder wohlauf und können heute auch am Feuerwehrfest teilnehmen", versicherte Bauernfeind am Sonntagmorgen.

Der Sattelzug wurde ein Raub der Flammen, der Schaden liegt bei rund 170 000 Euro. Ungeklärt ist laut Polizei bisher die Brandursache. Die Mitterteicher Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen vor Ort, die Schott-Werksfeuerwehr mit zwei Fahrzeugen. Knapp 50 Einsatzkräfte haben sich an den Löscharbeiten beteiligt.

Für Verärgerung bei den Helfern sorgten laut Kommandant Franz Bauernfeind einige Schaulustige, die zum Teil versuchten, auf das Betriebsgelände zu gelangen, um Fotos zu schießen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.