"Ihr seid alle Aushängeschilder"

Die Gut-Holz-Keglerinnen wurden zum Team des Jahres 2014 gekürt. Im Bild (von links) Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, Kerstin Rosner, Elfriede Schönberger, Anni Meier, Sandra Weiß, Petra Schüßler, Irmgard Schnurrer, Patrizia Schwägerl, Lisa Weiß, Ulrike Riedl und Bürgermeister Roland Grillmeier. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
27.02.2015
54
0

Die Keglerinnen von Gut-Holz sind das Mitterteicher Team des Jahres. Für ihre Erfolge wurden sie jetzt bei der Sportlerehrung der Stadt ausgezeichnet. Dabei riefen Bürgermeister Roland Grillmeier und Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach die Vereine zu einer stärkeren Kooperation auf.

Die Gut-Holz-Keglerinnen Elfriede Schönberger, Patrizia Schwägerl, Anni Meier, Irmgard Schnurrer, Ulrike Riedl, Kerstin Rosner, Lisa Weiß, Nadine Dressel, Sandra Weiß und Petra Schüßler holten im vergangenen Jahr die Meisterschaft in der A-Klasse und stiegen in die Verbandsliga auf. Dort belegt das Team aktuell den zweiten Platz. Zudem gewannen die Keglerinnen den KVOO-Pokal und holten beim "Cup der Champions" in Marktoberndorf (Allgäu) den dritten Platz.

Überregionale Erfolge

Weiter wurden 19 Einzelsportler für die ihre überregionalen Erfolge geehrt. So konnten die Schützen Georg Bächer, Petra Franke, Bernhard Friedl, Anton Fröhlich, Wolfgang Friedl, Doris Lindinger-Scharnagl und Michelle Scharnagl auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene überzeugen. Diverse Erfolge erzielten die TuS-Sportler Christina Bauernfeind (Leichtathletik), Monika Bauernfeind, Christina Schiffmann und Konrad Seelk (alle Skilanglauf). Ehrungen gab es auch für Kathrin Döhla, Christopher Gnan, Joachim Gnan, Marc Harles und Jürgen Mohr (alle MSC Stiftland) sowie für Nico Hennecke (Radsport), Simone Neumüller (Reitsport) und Julia Götz (Fußball).

Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach lobte die Leistungen der Sportler und zeigte sich beeindruckt von der Bilanz der 17 Mitterteicher Sportvereine: "Ihr seid alle Aushängeschilder und Werbeträger für unsere Stadt, wir sind stolz auf euch." Haibach betonte, dass die Sportler viel Zeit und Mühe investierten. Zu den Erfolgen trage aber auch das Umfeld bei, weshalb Haibach Dankesworte an alle Trainer und Übungsleiter richtete.

Ausführlich erinnerte Haibach an die Sportereignisse des vergangenen Jahres. "Kein Zweifel, Mitterteich ist eine Sportstadt, wo gut und erfolgreich gearbeitet wird." Besonders hob Haibach den Benefizlauf der Lebenshilfe mit über 800 Teilnehmern sowie den Zoiglwandertag mit über 500 Teilnehmern hervor.

Großer Jugendsporttag

Haibach betonte, dass er sich weiter für eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den Vereinen einsetzen werde. Hier gelte es, sich gegenseitig bei Veranstaltungen zu unterstützen. Forciert werden soll auch die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und den beiden örtlichen Schulen. Weiter bat er die Vereine um Kooperation mit dem Jugendrat. Dieser plane im Herbst einen großen Jugendsporttag. Weiter sei ein Runder Tisch geplant, wo vereinsübergreifende Aktivitäten besprochen werden sollen.

Interkommunales Projekt

Bürgermeister Roland Grillmeier freute sich über das großartige Angebot der örtlichen Sportvereine. Die Sportlerehrung sah er als kleines Dankeschön vonseiten der Stadt. Wie auch Haibach machte Grillmeier deutlich, wie wichtig die Zusammenarbeit der Vereine untereinander sei. "Es muss uns gelingen, unsere Sportvereine stark aufzustellen", sagte der Bürgermeister. "Wir werden versuchen Fördermittel einzusetzen." Nicht zuletzt informierte Grillmeier über die Idee, ein interkommunales Sportplatz-Projekt zu verwirklichen. Dabei stecke man allerdings noch in den Startlöchern.

Bereichert wurde der Abend durch einen Auftritt der Gaudiwurm-Showtanzgruppe "X-Dream", die dafür viel Beifall einheimste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.