Informative Teichelberg-Wanderung zum Hankerlbrunnen
Jetzt mögen Kinder auch Sauerklee

Die OGV-Jugend Mitterteich mit Eltern und Betreuern und Heinrich Krützfeldt (erste Reihe, links in Hocke) am Hankerlbrunnen. Bild: hfz
Lokales
Mitterteich
23.04.2015
28
0

Heinrich Krützfeldt aus Pechbrunn ermöglichte den Jugendgruppen des Obst- und Gartenbauvereins Mitterteich eine besondere Gruppenstunde am Teichelberg: Zusammen mit einigen Eltern wanderten die Kinder unter naturkundiger Führung bis zum Hankerlbrunnen.

Vieles gab es zu entdecken, wie es in der Pressemittelung heißt: Buschwindröschen, Schlüsselblumen und Pestwurz blühten, der Waldmeister war kurz davor und die junge Kletten sprießten. Die wenigsten hätten frisch aufgegangene Buchen erkannt, denn deren Keimblätter zeigen eine ganz andere Form als die späteren Blätter. Die Buchenblätter freilich kennen künftig alle, denn sie wissen nun, dass diese jung ausgesprochen gut schmecken. Genauso hat der Sauerklee Liebhaber unter den Kindern gefunden. Es gab Tierspuren zu untersuchen, Spechthöhlen zu entdecken. Krützfeldt erzählte über die Vögel, deren Stimmen zu hören waren. Sogar Federn hatte er zum Bestimmen mitgebracht - etwa von Elstern, vom Bussard und einer Eule.

Natürlich kennen nun alle Kinder die Sage der Mitterteicher Hankerl. Manches erwachsene Obst- und Gartenbauvereinsmitglied wird sich bei der Geschichte vielleicht gefragt haben, ob die vormals hilfreichen kleinen Wesen früher auch im Garten zur Hand gingen, wenn im Frühjahr besonders viel Arbeit zu erledigen war.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.