Junger Verein mobilisiert Massen

Der "Gaudiwurm"-Vorstand mit dem BLSV-Kreisvorsitzendem Andreas Malzer (3.von rechts) und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier (rechts). Bild: iv
Lokales
Mitterteich
29.10.2015
14
0

Die Bilanz der beiden zurückliegenden Jahre kann sich sehen lassen: Der "Mitterteicher Gaudiwurm" hat neben dem Faschingszug eine Vielzahl von Ereignissen organisiert und bei vielen Terminen mitgewirkt.

Vorsitzender Michael berichtete bei der Jahreshauptversammlung (wir berichteten) auf die wichtigsten Punkte - die Beteiligung am Weihnachtsmarkt, die Teilnahme am Inklusions-LKauf der Lebenshilfe sowie an den Kirchturmfesten 2014 und 2015, den Beitrag zum Ferienprogramm der Stadt Mitterteich, die Mitgestaltung des Seniorenfaschings und der Besuch der einzelnen Tagungen der verschiedensten Faschingsverbände. Zur Fußballweltmeisterschaft hatte man eine Veranstaltung organisiert, welche sich sehen lassen konnte. Zintl dankte abschließend allen, die mitgeholfen haben, den Verein mit Leben zu erfüllen.

Aus den Berichten der Spartenleiter Nicole Zeitler, Ilona Gruber, Harald Zottmeier und Jürgen Bauer ging hervor, dass in den einzelnen Sparten sehr gute Arbeit geleistet wurde und dies auch in der Öffentlichkeit anerkannt werde. Der Leiter des Organisationsteams Michael Zintl erinnerte hier an die verschiedensten Veranstaltungen, wie Prinzentreffen des Fastnachtsverbandes Franken mit Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar, den Besuch der Faschingsveranstaltungen in Wiesau, Marktredwitz, Tirschenreuth, Waldeck und Schirnding sowie Kiga- und Feuerwehrfasching in Mitterteich.

"Nicht zu vergessen den eigenen Gaudiwurm mit Party am Rathausplatz, wo rund 4000 Personen standen und mit uns die fünfte Jahreszeit feierten", sagte Zintl. Er zeigte sich stolz darauf, dass der Gaudiwurm als einziger Verein in Mitterteich so eine große Menschenmenge auf die Straße bringen könne. Der Kassenbericht von Natalie Wölfl zeigte, dass der Verein trotz teilweise vielfältiger Ausgaben auf finanziell gesunden Beinen steht. Davon waren auch die Revisoren Bernhard Thoma und Christina Mayer überzeugt. Schließlich stimmte die Versammlung einer Änderung der Vereins - Satzung ohne Gegenstimme zu. Auf Anregung des BLSV war eine formelle Ergänzung nötig.

Die Neuwahlen des Vorstands brachten folgendes Ergebnis: Michael Zintl wurde ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist Rainer Schnurrer. Natalie Wölfl übernahm wieder das Amt einer Kassiererin und Regina Werner bleibt Schriftführerin. Das Amt eines Kassenprüfers übernahmen Bernhard Thoma und Christina Mayer.

Euphorisch ans Werk

2. Bürgermeister Stefan Grillmeier überbrachte die Grüße der Stadt Mitterteich und betonte, dass in der kurzen Zeit seit der Gründung des Vereins viel auf die Beine gestellt wurde Im Verein rühre sich etwas und darauf könne er stolz sein. Er wünschte weiterhin gute Zusammenarbeit und viel Erfolg in der Zukunft.Weitere Grußworte überbrachten Peter Haibach von Stadtsportverband und Andreas Malzer als Kreisvorsitzender des BLSV. Beide betonten auch die Euphorie, mit der man in dem relativ jungen Verein zu Werke gehe. Die Erfolge könnten sich sehen lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.