Kämmerer Hans-Georg Ziegler geht in Ruhestand
Abschied vom "Herrn des Geldes"

Nach 43 Berufsjahren wurde Kämmerer Hans-Georg Ziegler (Fünfter von rechts) in den Ruhestand verabschiedet. Alles Gute wünschten (von links) Leonbergs Bürgermeister Johann Burger, Personalratsvorsitzender Christian Pößl, der künftige Kämmerer Harald Eckstein, Alfred Mayerhofer, Bürgermeister Roland Grillmeier und Thomas Grillmeier sowie (von rechts) Anni Lang, Klaus Schüßler, Pechbrunns Bürgermeister Ernst Neumann und Verwaltungsrat Wolfgang Aumeier. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
25.09.2014
95
0

Nach 43 Dienstjahren, davon 19 als Kämmerer bei der Verwaltungsgemeinschaft Mitterteich, wechselt Hans-Georg Ziegler in den Ruhestand. Bei einer kleinen Feier im alten Rathaus würdigten die drei VG-Bürgermeister seine Verdienste.

Gesundheitliche Gründe sind ausschlaggebend, dass der 60-Jährige zum 30. September aus dem Amt scheidet. Harald Eckstein, den Hans-Georg Ziegler bereits seit längerem engagiert eingearbeitet hat, wird ab 1. Oktober offiziell die Nachfolge antreten.

Bürgermeister Roland Grillmeier dankte dem "Herrn des Geldes" für seine Leistungen: "Sie haben große Verantwortung getragen." Kurz blickte der Bürgermeister auf den Werdegang von Hans-Georg Ziegler zurück. Seine Ausbildung begann er 1971 am Landratsamt Tirschenreuth, anschließend war er an den Landratsämtern Schwandorf, Wunsiedel und Tirschenreuth tätig. Von 1981 bis 1995 arbeitete Ziegler an der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle des Landratsamtes Tirschenreuth und warf in dieser Funktion auch kritische Blicke auf die Mitterteicher Haushaltspläne.

Fleißig und gewissenhaft

Am 1. Oktober 1995 nahm er den Dienst als Kämmerer der Stadt und der VG Mitterteich auf. "Unsere Stadt wollte damals einen qualifizierten Mann und den hat sie bekommen", erinnerte Grillmeier an die Einstellung durch den damaligen Bürgermeister Erich Dickert. "Hans-Georg Ziegler war stets freundlich, hilfsbereit, pflichtbewusst, gewissenhaft und immer fleißig. Sogar an Wochenenden hat er gearbeitet, wenn er gefordert war", lobte Grillmeier.

"Sie waren mir immer ein wichtiger Ratgeber", bekannte der Bürgermeister und sprach von großen Verdiensten. "Sie haben unsere kommunalen Finanzen zusammengehalten und dennoch die Stadt am Laufen gehalten." Für die Zukunft wünschte Grillmeier dem künftigen Pensionär viel Gesundheit und viel Zeit für seine beiden Enkel. Zum Abschied überreichte Grillmeier die obligatorische Urkunde und einen Porzellanstich. Erfreut zeigte sich der Bürgermeister, dass mit Harald Eckstein ein Mitarbeiter aus dem eigenen Haus die verantwortungsvolle Tätigkeit übernehmen werde.

"Unser Verhältnis basierte immer auf Vertrauen und Respekt", betonte Pechbrunns Bürgermeister Ernst Neumann. "Du hast dich immer bemüht, dass finanziell alles geregelt ist. Ich habe gerne mit dir zusammengearbeitet", so Neumann zu Ziegler. Leonbergs Bürgermeister Johann Burger überbrachte den Dank seiner Gemeinde. Burger wusste, dass mit Hans-Georg Ziegler immer eine Lösung möglich gewesen sei. "Hans-Georg Ziegler war unser Finanzminister, das sagt eigentlich alles", schloss Burger. Im Namen des Personalrats bedankte sich Christian Pößl: "Wir haben immer als gute Kollegen zusammengearbeitet." Hans-Georg Ziegler bemerkte, dass seine Arbeitszeit bei der Stadt und der VG Mitterteich "wie im Flug" vergangen sei. Der künftige Pensionär machte darauf aufmerksam, dass es finanziell für die Kommunen nicht einfacher werde. "Aber ich denke doch, dass wir in Mitterteich in den vergangenen fast zwei Jahrzehnten vieles bewegt haben."

"Ich bin gerne zur Arbeit gegangen und ich habe es nie bereut, mich um die Stelle als Kämmerer beworben zu haben", betonte Ziegler. Dennoch freue er sich auf den Ruhestand. Sein abschließender Dank galt den Kollegen im Rathaus: "Wir sind immer gut miteinander ausgekommen."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.