Keeper Pauloweit rettet EHC Sieg im Penalty-Schießen
Überragender Neuer

Auf Torhüter Sebastian Pauloweit im EHC-Kasten war Verlass. Bild: hfz
Lokales
Mitterteich
23.12.2014
5
0
Nach fast vier Wochen Spielpause mussten die Mitterteicher Eishockeyspieler nach Bayreuth. Die Entscheidung fiel erst im Penaltyschießen. Mit einem 3:2-Sieg kehrte der EHC Stiftland zurück.

Der Mitterteicher-Coach Stephan Wegmann hatte mit Sebastian Pauloweit im Tor und Andreas Kraus in der Verteidigung zwei Neue im Einsatz. Der EHC spielte von Beginn an forsch auf. Nach 15 Minuten musste Thomas Buchmann verletzt vom Eis. Mit einem für die favorisierten Bayreuther enttäuschendem 0:0 ging es in die Pause.

Der EHC blieb nach Wiederanpfiff aber gut im Spiel. Daniel Broschik belohnte in der 30. Minute die etwa 30 mitgereisten Fans, die wie ein Mann hinter ihrer Mannschaft standen. Allerdings glich der Gastgeber zwei Minuten später aus. Ab diesdem Zeitpunkt war die Luft zunächst aus dem Spiel raus. Eine Unterzahl am Drittelende überstanden die Wegmann-Cracks aber schadlos. Zu verdanken war das auch Pauloweit im EHC-Kasten, der ein fehlerloses Debut ablieferte.

Das letzte Drittel lief gut für den EHC. Andreas Kraus brachte Mitterteich in der 48. Minute mit 2:1 in Führung. Drei wohlverdiente Punkte rückten näher. Aber vielleicht waren es die langsam nachlassenden Kräfte, denn Unsicherheit schlichen sich ein. Dazu war die Mitterteicher Strafbank immer gut besucht. So kam Bayreuth in der 55. Minute durch einen unglücklich abgefälschten Puck zum Ausgleich.

Nun konnte sich Pauloweit gleich noch einmal im Penalty-Schießen bewähren - und das tat er auch. Er hielt zweimal, Dominik Schulz verwandelt schließlich zum erlösenden 3:2-Sieg.

Tore: 0:1 (30.) Broschik, 1:1 (32.) Pleger, 1:2 (48.) Kraus, 2:2 (55.) Meiler, 2:3 (Penalty) Schulz - Zuschauer: 94 - Strafminuten: Bayreuth 10, Mitterteich: 20 + 10 (Jaworin)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.