Kunst kreiert mit Kettensäge

Freuten sich über eine gelungene Präsentation, von links, Bankchef Harald Zottmeier, Peter Dietz mit Freundin Kerstin, Marion und Michael Papsch sowie Bürgermeister Roland Grillmeier. Bild: iv
Lokales
Mitterteich
20.04.2015
110
0

Die Räumlichkeiten platzten fast aus allen Nähten: Eine große Zahl von Gästen war zur Eröffnung der Ausstellung "Holzschmiede" von Peter Dietz und Michael Papsch in die Volksbank Mitterteich gekommen. Präsentiert werden 45 Kunstwerke.

Geschäftsstellenleiter Harald Zottmeier freute sich über die zahlreichen Gäste, darunter Vertreter von Vereinen, Bürgermeister Roland Grillmeier und dritter Bürgermeister Ernst Bayer.

Zottmeier war es vorbehalten die Künstler des Abends zunächst vorzustellen. Hinter dem Namen "Holzschmiede" verbergen sich Peter Dietz und Michael (Mike) Papsch, zwei Künstler, die schon lange in Mitterteich wohnen und arbeiten. "Peter Dietz ist der Mann mit den Motorsägen, von denen er mehrere besitzt - von der großen Waldarbeitersäge bis hin zur kleinen Spezialkettensäge - und mit denen er hervorragend umgehen kann."

Langjährige Erfahrung

Die Perfektion aber komme nicht von ungefähr. 30 Jahre Berufserfahrung im Wald als Holzfäller hätten dafür die Grundvoraussetzungen geschaffen. Im Laufe der Jahre hätten die Liebe und der Spaß an der Holzbearbeitung sogar zugenommen und Dietz habe die Techniken immer weiter verfeinert. Zusammen mit seinem Freund und Ideengeber Michael Papsch seien immer wieder neue Projekte entwickelt und in Angriff genommen worden. Nicht nur klassische Kunstwerke wie Holzsterne, Holzpilze oder Holztiere seien entstanden, sondern auch neue Kombinationen mit anderen Materialien und Formen.

Dabei beschränkten sich die Künstler nicht nur auf eine Stilrichtung. Diesen Beweis erbrachten sie in der Ausstellung, wo einige Kunstwerke nicht nur zu bestaunen, sondern auch käuflich zu erwerben waren. Nach der Vorstellung der beiden Künstler zeigte Peter Dietz die Besonderheit des Werkstoffes Holz an hand eines Holzschnittes auf. Auch ließ er die Anwesenden wissen, dass man deren Ideen für ein besonderes Möbelstück oder Geschenke individuell umsetzen könne.

Bürgermeister Roland Grillmeier zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der ausgestellten Unikate und der Kreativität der beiden Künstler. Er dankte der Volksbank Mitterteich, die es möglich mache, die beiden Künstler einem größeren Publikum vorzustellen. Dem Duo wünschte er weiterhin viel Schaffenskraft und Freude an der Arbeit.

Bis 22. Mai

Die musikalische Umrahmung hatten Angelina und Kerstin Schröter sowie Anna und Kerstin Hironimus übernommen.

Die Präsentation ist bis zum 22. Mai während der üblichen Geschäftszeiten in den Räumen der Volksbank zu besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.