Landtechnik Malzer feiert 50-jähriges Bestehen mit großer Landmaschinenausstellung

Landtechnik Malzer feiert 50-jähriges Bestehen mit großer Landmaschinenausstellung Seit 50 Jahren besteht die Firma Landtechnik Malzer. Aus diesem Grund steigt am kommenden Wochenende auf dem Gelände an der Rohrstaude eine Jubiläumsfeier mit großer Landmaschinenausstellung. Willkommen sind die Besucher am Samstag, 28. November, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 29. November, von 10 bis 17 Uhr. Am Sonntag steht zunächst ein Frühschoppen mit Weißwürsten und Zoigl auf dem Programm, in der Mittagszeit gibt
Lokales
Mitterteich
26.11.2015
7
0
Seit 50 Jahren besteht die Firma Landtechnik Malzer. Aus diesem Grund steigt am kommenden Wochenende auf dem Gelände an der Rohrstaude eine Jubiläumsfeier mit großer Landmaschinenausstellung. Willkommen sind die Besucher am Samstag, 28. November, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 29. November, von 10 bis 17 Uhr. Am Sonntag steht zunächst ein Frühschoppen mit Weißwürsten und Zoigl auf dem Programm, in der Mittagszeit gibt es Schweinebraten. Begonnen hat alles im Jahr 1965 in einer kleinen Garage von German und Monika Malzer am Oberen Markt. 1966 folgte der Bau einer Reparaturwerkstatt mit Ersatzteillager und Büros. 1968 erwarb German Malzer das Grundstück in der Rohrstaude, um in den Jahren 1978 bis 1980 eine Werkstatt mit großem Ersatzteillager, Laden und Büros zu errichten. Zur Einweihung fand 1981 erstmals eine große Landmaschinenausstellung statt. Im Laufe der folgenden Jahre wurde der Betrieb stetig erweitert, besiegelt wurden Partnerschaften mit den Unternehmen John Deere, Kuhn und Fliegl. 1999 übergab German Malzer den Betrieb an seine Tochter Karin Riedel. 2002 entstand ein neuer Laden mit Verkaufsräumen und Schulungsraum im Obergeschoss. Heuer kam noch ein Husqvarna-Laden hinzu. Zum Erfolg tragen laut Karin Riedel auch die rund 20 Mitarbeiter bei, die der Firma zum Teil schon seit Jahrzehnten treu seien. Im Rückblick erinnert sich German Malzer noch genau, dass ein O&K-Schlepper der erste Reparatur-Gegenstand der Firma gewesen sei. 1968 habe man den ersten Deutz-Schlepper vom Typ D3006 mit 30 PS verkauft. "Kein Vergleich zu den heutigen Landmaschinen, die bis zu 670 PS haben und automatisch fahren können", betont Malzer. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.