Mehr als Glühweinduft

Höhepunkte beim Mitterteicher Weihnachtsmarkt sind jeweils die Besuche des Nikolauses, der auch dieses Mal wieder Süßes für die kleinen Besucher dabei hat. Archivbild: jr
Lokales
Mitterteich
30.11.2015
1
0

Attraktiv wie eh und je präsentiert sich heuer der Weihnachtsmarkt. Er öffnet am Samstag vorm zweiten Advent, von 13 bis 20 Uhr, zwischen altem Rathaus und der Stadtpfarrkirche.

Pünktlich werden Bürgermeister Roland Grillmeier und Gewerbefördervereins-Vorsitzender Dieter Ernstberger den Markt eröffnen. Mit dabei sind wieder rund 40 Vereine, die mitunter allerhand Kulinaria anbieten.

Das Angebot wird riesig sein: Von Bastelarbeiten, warmen Wollsachen, vorweihnachtlichen Accessoires. Nicht fehlen dürfen natürlich Glühweinduft und gebrannte Mandeln. Der Weihnachtsmarkt startet um 13 Uhr, offiziell eröffnet wird er um 13.45 Uhr. Um 14 Uhr spielt das Akkordeonensemble Schwägerl auf, gleichzeitig besucht St. Nikolaus die Kinder zwischen den Weihnachtsbuden. Ab 15 Uhr spielt die Stadtkapelle unter Leitung von Oliver Lipfert adventliche Weisen.

Pfadfinder und Burschen

Um 17 Uhr besuchen St. Nikolaus, Knecht Ruprecht und Engel den Markt und verteilt am Haupteingang zum neuen Rathaus kleine Geschenke. Die Nikoläuse werden wieder von den Pfadfindern und dem Burschenverein gestellt. Der evangelische Posaunenchor gastiert um 19 Uhr. Gegen 20 Uhr findet der Weihnachtsmarkt seinen Ausklang. Das Marktcafé im Mehrgenerationenhaus hat am Nachmittag zusätzlich geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen und Kaffee serviert.

Geöffnet hat das Alte Rathaus, wo sich die Schnitzer gerne über die Schulter blicken lassen. Natürlich ist auch die 37. Malkreisausstellung im Kellnerhaus (Bachstraße 4) ein Besuch wert. Geöffnet ist hier von 13 bis 19 Uhr.

Aufgebaut ist wieder das Eingangstor zum Weihnachtsmarkt, ein gerne gesehener Blickfang. Ernstberger hofft, dass auch heuer wieder der traditionsreiche Mitterteicher Weihnachtsmarkt seine Anziehungskraft behält und viele Besucher Urigkeit und Gemütlichkeit schätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.