Mitterteicher Narren voller Wehmut: Geldbeutelwaschen am Seibertsbach

Mitterteicher Narren voller Wehmut: Geldbeutelwaschen am Seibertsbach (jr) Traurige Mienen beherrschten das Bild, als sich die Spitzen der Mitterteicher Faschingsvereine am Aschermittwoch zum Geldbeutelwaschen am Seibertsbach trafen. Faschingsvereinigungs-Vorsitzender Willi Schneider (Fünfter von rechts) freute sich, dass alle die närrische Zeit unbeschadet überstanden hätten. Sein Dank galt allen Beteiligten, denen es wieder gelungen sei, den Menschen Freude zu bereiten. Mehr als zufrieden zeigte sich
Lokales
Mitterteich
19.02.2015
14
0
Traurige Mienen beherrschten das Bild, als sich die Spitzen der Mitterteicher Faschingsvereine am Aschermittwoch zum Geldbeutelwaschen am Seibertsbach trafen. Faschingsvereinigungs-Vorsitzender Willi Schneider (Fünfter von rechts) freute sich, dass alle die närrische Zeit unbeschadet überstanden hätten. Sein Dank galt allen Beteiligten, denen es wieder gelungen sei, den Menschen Freude zu bereiten. Mehr als zufrieden zeigte sich auch Gaudiwurm-Vorsitzender Michael Zintl (Achter von links): "Unser Fasching wird immer besser angenommen. Unsere Veranstaltungen waren alle hervorragend besucht. Die Krönung war der 8. Gaudiwurm mit nahezu 5000 Zuschauern." Bürgermeister Roland Grillmeier (Sechster von rechts) pflichtete ihm bei und nannte den 8. Gaudiwurm einen der schönsten Umzüge im Landkreis. Beim anschließenden Fischessen im Kellnerhaus gab das Prinzenpaar Catharina I. und Christian II. das immer noch leere Stadtsäckel sowie den Stadtschlüssel zurück an den Bürgermeister. "Es war eine schöne Zeit, es hat richtig Spaß gemacht", sagte Prinzessin Catharina I. Der Termin für den 9. Mitterteicher Gaudiwurm steht bereits fest: Der Umzug wird sich am 6. Februar 2016 durch die Stadt schlängeln. Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.