Neuer Verein leistet Beistand

Einen Betreuungsverein hat der AWO-Kreisverband Tirschenreuth gegründet. Im Bild (von links) Bürgermeister Roland Grillmeier, Gudrun Brill, stellvertretende AWO-Kreisvorsitzende Minne Weiß, Andrea Hensel, Sabine Kirchmann, Betreuungsvereinvorsitzende Tatjana Helgert, Hannelore Bienlein-Holl und stellvertretende Betreuungsvereinvorsitzende Angelika Würner. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
06.11.2015
33
0

Die Arbeiterwohlfahrt hat ihr Tätigkeitsfeld erneut ausgeweitet: Mit dem Ziel, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen, die ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, gründete der Kreisverband einen Betreuungsverein.

16 Gründungsmitglieder waren im Mehrgenerationenhaus dabei, als der AWO-Betreuungsverein ins Leben gerufen wurde. Vorsitzende ist Diplom-Sozialpädagogin Tatjana Helgert, zu ihrer Stellvertreterin wählten die Mitglieder AWO-Kreisgeschäftsführerin Angelika Würner. Kassiererin ist Sabine Kirchmann, Schriftführerin ist Andrea Hensel. Als Kassenprüferin ist Marianne Scheffler tätig, Beisitzer sind Gudrun Brill, Roland Grillmeier, Thomas Döhler, Hannelore Bienlein-Holl, Doris Scharnagl-Lindinger und Bettina Sammet.

"Wir sind Ansprechpartner für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und helfen ihnen mit Tipps und Ratschlägen", erklärte Angelika Würner, die gemeinsam mit Tatjana Helgert die Satzung vorstellte. Der AWO-Betreuungsverein, der nach der Eintragung ins Vereinsregister den Zusatz "e.V." erhält, ist angelehnt an die Richtlinien und Vorgaben des AWO-Kreisverbandes.

Früher seien Menschen häufig einfach entmündigt worden, heute verhelfe man ihnen zu mehr Selbstbestimmung, so die beiden Vorsitzenden. Das Betreuungsrecht gilt für Erwachsene, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung oder einer psychischen Erkrankung ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln können. Hier kann das Amtsgericht einen Betreuer bestellen, der als gesetzlicher Vertreter bei Fragen der Gesundheitsfürsorge und Vermögensverwaltung gegenüber Behörden und Versicherungen handlungsbefugt ist. Der Betreuungsverein wird Beratung in Bezug auf rechtliche Betreuung und Vorsorgemöglichkeiten anbieten. Auch wolle man ehrenamtlichen Betreuern zur Seite stehen - etwa durch Schulungen oder durch die Herstellung von Kontakten zum Erfahrungsaustausch.

Offen für jeden Bürger

Die Verantwortlichen betonten, dass der Verein selbstlos tätig sei und keine eigenwirtschaftliche Zwecke verfolge. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter erhalten - abgesehen von möglichen Zuschüssen für die Erfüllung ihrer satzungsmäßigen Aufgaben - keine Zuwendungen aus der Vereinskasse. Der Geltungsbereich des Vereins ist der Landkreis Tirschenreuth. Jeder Interessierte kann Mitglied im Verein werden - wer allerdings als Betreuer tätig sein möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Zu erreichen ist der neue Verein unter Telefon 09633/3888. Vorsitzende Tatjana Helgert gibt gerne nähere Informationen und steht für Fragen zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.