Nicht nur Geldbeutel auswaschen

Alle Kinder durften am Sonntag kostümiert in den Familiengottesdienst kommen, wobei die meisten auf dezente Maskierungen setzten. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
17.02.2015
2
0

Nicht nur beim Konzert der "Glory Gospel Singers" ging es am Wochenende in der Mitterteicher Stadtpfarrkirche fröhlich und heiter zu: Ganz im Zeichen der Faschingszeit stand am Sonntag der Familiengottesdienst.

So durften die Kinder maskiert in die Kirche kommen, Stadtpfarrer Anton Witt hatte seine Predigt in Reimform verfasst. "Auch wir Christen dürfen uns am Leben freuen", stellte er gleich zu Beginn klar. Dann erzählte er unter anderem eine Anekdote von einem Pfarrer, der sich im Wirtshaus einen Schweinshaxen schmecken lässt und von einem anderen Gast ironisch gefragt wird, wie sich das denn mit der Frömmigkeit vertrage. Die Antwort des Pfarrers: "Man muss dem Körper auch manchmal etwas bieten, damit sich die Seele darin auch wohlfühlen kann." In der anstehenden Fastenzeit, so Pfarrer Witt, winke eine Frischzellenkur. "In der Zeit brauchst die Lätschn net hängen lassen, weil's 40 Tag fad is und keine Festln reinpassen. Nein, aus der Ruhe kommt die Kraft. Sehen wir die Fastenzeit doch mal anders, als ,Rundum-Lebens-Frühjahrsputz'".

Der Stadtpfarrer rief die Gläubigen dazu auf, damit gleich am Aschermittwoch zu beginnen, "damit das Leben neu wird." Und weiter: "Wer nur den Geldbeutel auswäscht, bleibt ohne Effekt. Die Asche auf der Stirn zeigt, dass a Gift in uns steckt. Damit Christus das Gift entfernen kann, sollte man seinen Einsatz für uns sehn. Beim Kreuzweg und beim Glaubensseminar wird Gottes Liebe und auch seine Weisheit uns allen klar. Denn wer in der Fastenzeit eifrig seinen Glauben trainiert, verspürt in der Osterzeit an 50 Tagen seine Osterfreid".

Humorvoll zeigte sich Pfarrer Witt auch am Ende der Predigt: "Jetzt reicht's mit der Predigt, ganz ohne Zweifl, und sofort hör jetzt auf ich, schnell wie da Deifl."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.