Nicht nur in Großstädten

Im Museumscafé trafen sich die Gäste der Vernissage der Ausstellung von Jennifer Danler und Julia Werner (hinten am Fenster stehend, von rechts). Rechts Bürgermeister Roland Grillmeier. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
12.08.2015
21
0

Eine solche Ausstellung hat das Museum noch nicht gesehen. "Apart" - so heißt die Präsentation der 24-jährigen Julia Werner aus Ottengrün und der 26-jährigen Jennifer Danler aus Mitterteich.

Am Samstag wurde die Werkschau eröffnet, die noch bis zum 15. September zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen ist. Der offizielle Teil der Eröffnung fand diesmal im Cafe des Museums statt.

Tasse und Hankerl

Bürgermeister Roland Grillmeier stellte den Gästen zunächst das Konzept des Museums vor, ehe er beide Künstlerinnen willkommen hieß. Dabei betonte er, dass Kunst nicht nur in Großstädten zu Hause ist, sondern auch im ländlichen Raum. Umso erfreuter sei er, dass zwei Talente aus der Region ihre großstädtische Kunst in der Provinz präsentieren. "Unser Museum bietet sich für Ausstellungen aller Art geradezu an", sagte Grillmeier. Den beiden Künstlerinnen dankte er für ihr Engagement mit je einer Porzellantasse. Dem Kölner Kunsthistoriker Wolfgang Brauneis, ein gebürtiger Tirschenreuther, dankte er mit einem Hankerlbrunnen. Julia Werner und Jennifer Danler stellten mit wenigen Worten ihre Kunst vor. Dabei betonten sie ihre Freude, dass sie in ihrer heimatlichen Region moderne Kunst präsentieren dürfen. Mit ihrer Ausstellung "Apart" wollen sie eine Brücke zwischen Stadt und dem ländlichen Raum darstellen. Beides gehöre zusammen.

Stoff für Diskussionen

Beim anschließenden Rundgang überzeugten sich die Besucher von der modernen Kunst, die freilich nicht jedermanns Geschmack traf, aber doch Anlass für Diskussionen bildete. Beeindruckend sind sehr wohl die mit besprühten Folien abgetrennten Räume im Museum. Inspirativ wurden neue Räume geschaffen, in der die Kunst besucht werden kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.