Realschüler sind am fittesten

Die stärksten Vereine wurden bei der Sportabzeichenprüfertagung ausgezeichnet. Insgesamt erwarben die zwölf beteiligten Vereine im vergangenen Jahr 354 Deutsche Sportabzeichen. Die Wanderpokale für den prozentual höchsten Anteil an Mitgliedern gewannen die TG Tirschenreuth und der TuS Pullenreuth. Dazu gratulierten (von links) 3. Bürgermeister Ernst Bayer und Thomas Böhm (Sparkasse Oberpfalz Nord), sowie (von rechts) Bezirksreferentin Maria Zwickenpflug, Kreisreferent Werner Selch und BLSV-Kreisvorsitzender
Lokales
Mitterteich
06.05.2015
7
0

Das Ziel ist ehrgeizig: 6000 Kinder will das Schulamt in den nächsten Wochen zum Laufen bringen. Dabei sind die Jugendlichen eigentlich schon ganz schön auf Trab.

Zwar hat die Sportfreude wieder etwas nachgelassen im vergangenen Jahr, dennoch haben im Landkreis 1690 Jugendliche und 210 Erwachsene das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Malzer dankte den teilnehmenden 18 Schulen des Landkreises, die insgesamt 1546 Deutsche Sportabzeichen geschafft haben. In den zwölf Sportvereinen des Landkreises wurden 354 Abzeichen erworben. Malzer wusste, "dass wir ohne die aktive Teilnahme der Schulen nie diese herausragenden Zahlen präsentieren könnten". Sein Dank galt der Sparkasse Oberpfalz Nord, die jedes erworbene Sportabzeichen von Schülern und Jugendlichen mit einer Spende von 1,50 Euro unterstützt.

Kreisreferent Alex Köstler freute sich, dass wieder so viele Schulen aktiv am Wettbewerb mitgemacht haben. Aufgrund des demografischen Wandels gab es heuer 34 Sportabzeichen weniger als im Vorjahr. Insgesamt nahmen zehn Grundschulen, sechs Mittel- und zwei Realschulen statt. Die meisten Abzeichen schaffte die Realschule Kemnath mit 303, vor der Realschule Waldsassen mit 202 Abzeichen. Die weiteren Plätze belegten Grundschule Waldsassen 135, Grundschule Kemnath 106, Mittelschule Mitterteich 103 und Mittelschule Waldsassen mit 96 Abzeichen.

Werner Selch nahm die Ehrungen bei den Vereinen vor. Bei denen über 500 Mitglieder siegte der TuS Mitterteich mit 45 Abzeichen, vor der TG Tirschenreuth und dem TB Jahn Wiesau mit jeweils 44 Abzeichen. Knapp dahinter landete der TV Waldsassen mit 39 vor dem SV Pechbrunn mit 34 Abzeichen. Auf den Plätzen der SVSW Kemnath und der TSV Kastl.

Bei den Vereinen unter 500 Mitgliedern stellte der TuS Pullenreuth mit 58 Sportabzeichen den Löwenanteil, vor dem TuS Neusorg mit 28, dem ASV Waldsassen, dem ATS Mitterteich und dem VSV Kemnath. Die Pokale für den höchsten prozentualen Anteil von Mitgliedern an dem Sportabzeichen gewann die TG Tirschenreuth bei den größeren Vereinen, sowie der TuS Pullenreuth bei den kleineren Vereinen.

3. Bürgermeister Ernst Bayer zeigte sich von den sportlichen Schulen und Vereinen geradezu begeistert. und wünschte sich, dass das Sportabzeichen auch weiter attraktiv bleibt. Schulamtsdirektor Rudolf Kunz freute sich, dass die Sparkasse Oberpfalz Nord weiter Partner des Schulsports bleibt. "Dieses Geld für unsere Kinder ist sehr gut eingesetzt." Dank galt den Übungsleitern und Betreuern, die den Nachwuchs zum aktiven Sport animieren. "Ganz klar, der Erwerb des Sportabzeichens passt in unser Gesamtkonzept", sagte Kunz. In den kommenden Wochen will das Schulamt wieder mehr als 6000 Kinder zum Laufen bewegen. "Unser Ziel sind 15 Minuten laufen am Stück".

Bezirksreferentin Maria Zwickenpflug ging kurz auf die oberpfalzweite Statistik ein. Insgesamt wurden 12 177 Sportabzeichen erworben und damit gut 550 mehr als noch ein Jahr zuvor. Der Landkreis Tirschenreuth schlägt sich mit 1900 Sportabzeichen sehr gut und belegt hinter dem Landkreis Cham mit 2789 Abzeichen und dem Landkreis Schwandorf mit 2670 Abzeichen einen herausragenden dritten Platz, weit vor Regensburg, Weiden und Cham.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.