Schach wird Wahlfach

Lokales
Mitterteich
15.10.2015
4
0

Von einem Meilenstein in der Vereinsgeschichte spricht der Schachclub: Die 1925 gegründete Gemeinschaft kooperiert künftig mit der Grundschule.

Schach wird dort als Wahlfach angeboten - wöchentlich für eine Stunde. Das "Training", jeweils dienstags von 14 bis 15 Uhr, leiten engagierte Clubmitglieder. Sie erläutern und vertiefen Regeln und Grundbegriffe und üben "Eröffnungen, Einfälle und Reinfälle", wie es in der Pressemitteilung heißt. Für das Üben zu Hause stellt der Schachclub auch auf Wunsch Literatur zur Verfügung. Neben Spaß und Spiel bringen wissenschaftliche Untersuchungen Vorteile durch Schachspielen zutage: Schach fördert die Bildung spezieller Gehirnzellen, beide Gehirnhälften werden aktiviert. Dabei wird auf eine Studie in Venezuela mit 4000 Studenten verwiesen, wonach sich der IQ in nur 4 Monaten signifikant steigern lasse. Kreatives und schnelles Denken werde angeregt; Schachspieler zeichneten sich als Problemlöser aus.

Außerdem nennt der Schachclub die Förderung des Leseverständnisses und die Bedeutung bei der Alzheimer-Prävention: "Forscher fanden heraus, dass Menschen, die älter als 75 Jahre sind und regelmäßig Strategiespiele wie Schach spielen, seltener an Demenz erkranken als Personen, die keine Brettspiele spielen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.