Schwere Einsätze zu verdauen

Ehrenkreuze in Silber und Gold verlieh die Feuerwehr beim Ehrenabend.
Lokales
Mitterteich
20.11.2014
1
0

Drei Tote und zwei Schwerstverletzte, Autos wie Blechknäuel, überall auf der Fahrbahn verstreute Gegenstände der Unfallopfer: Einsätze wie der im September gehen den Helfern von der Feuerwehr besonders nahe.

Der schwere Unfall auf der Autobahn kam auch beim Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus nochmals zur Sprache. Vorsitzender Otto Weiß begrüßte dazu 90 Gäste. Viele davon gingen mit einer Auszeichnung für treue Dienste und langjährige Mitgliedschaft nach Hause.

Bürgermeister Roland Grillmeier dankte in seiner Rede den Brandschützern für ihren ehrenamtlichen, selbstlosen und freiwilligen Einsatz, den sie über Jahre hinweg für das Allgemeinwohl geleistet haben. Gleichzeitig forderte er die Jugend auf, es ihnen gleich zu tun.

Er erinnerte an ein bewegtes Jahr 2014, in dem der Anbau des Feuerwehrhauses eingeweiht wurde. Auch blickte er auf die Anschaffungen im Zusammenhang mit dem Digitalfunk in naher Zukunft voraus. Viele schwere Einsätze mussten abgearbeitet werden, sprach der Bürgermeister den folgenreichsten Unfall auf der A 93 an. Er habe sich danach persönlich von der Unterstützung des Kriseninterventionsteams im Mitterteicher Gerätehaus für die Einsatzkräfte überzeugt. Nach weiteren Gruß- und Dankesworten von Kreisbrandrat Franz Arnold standen Ehrungen auf dem Programm.

Für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet wurden Roland Güntner, Harald Gebauer und Franz Kilian. Ludwig Grillmeier blickt auf 40 Jahre, Reinhold Wedlich auf 50 Jahre im Verein zurück. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber vom Freistaat Bayern für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Christian Kempf, Peter Kraus und Thomas Stöckl. Das Ehrenkreuz in Gold für 40 Jahre Dienst wurde Ludwig Grillmeier verliehen. Die Aktiven erhielten dazu als Anerkennung die Ehrenamtskarten des Landkreises. Musikalisch gestaltet wurde der feierliche Festakt vom Musikensemble Schwägerl.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.