Seniorenbeirat kümmert sich

Lokales
Mitterteich
11.02.2015
1
0

Früher als in anderen Kommunen erkannte man in Mitterteich den Wert einer guten Seniorenarbeit. Seit 25 Jahren schon existiert der Seniorenbeirat, der sich um diese wachsende Altersgruppe kümmert.

Viel geboten wird den Senioren in der Stadt Mitterteich. Das unterstrich der Bericht der Seniorenbeirats-Vorsitzenden Anja Dubrowski bei der Hauptversammlung. Vierteljährlich planen die Verantwortlichen das Programm, das auf gute Resonanz stößt. Seniorenbeauftragter Ernst Bayer informierte über die Arbeit der Seniorenfachstelle und gab Anregungen weiter.

Baden und Basteln

Das Programm in Mitterteich ist vielfältig. Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es eine Fahrt ins Sibyllenbad, jeden zweiten Dienstag findet in den Räumen des "betreuten Wohnens" am Dennerleinplatz ein Bastelnachmittag statt. Dabei bleibt auch Zeit für angeregte Gespräche. Anja Dubrowski erinnerte in ihrem Rückblick an viele Einzelveranstaltungen. So informierte im April Peter Zimmert vom Landratsamt über das neue Mobilitätskonzept mit dem "Baxi". Im Mai besuchten Senioren die Palliativstation in Neustadt. Deren Leiterin Dr. Susanne Kreutzer hielt dabei einen interessanten Vortrag.

Einsatz auch für Kinder

Am Ferienprogramm beteiligte sich der Seniorenbeirat mit fünf Aktionen: Zwei Mal wurden Gruselgeschichten im ehemaligen Zoiglkeller des Mehrgenerationenhauses vorgelesen, in Zusammenarbeit mit der AWO fand eine Fahrt in den Leipziger Zoo statt, es gab einen Kinotag und eine Fahrt ins Blaue mit dem Petersklausen-Express. Im Oktober stellte Anita Busch die neue Landkreis-Wohnberatung für Senioren und Menschen mit Handicap vor.

Am 8. Oktober startete das neue Projekt "Trauercafé", das von Carmen Roose geleitet wird. Das Angebot richtet sich an alle, die einen für sie wichtigen Menschen verloren haben und gerne mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen möchten. Das Treffen findet jeden zweiten Mittwoch ab 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus statt. Im Oktober veranstaltete der Beirat ein "Kirwacafé", außerdem wurden Halloween-Geschichten vorgelesen. Neben einer Bewirtung im Marktcafé bildete das "Adventscafé" mit dem Musiker Hans Schön und dem Heimatdichter Anton Sticht den Jahresabschluss.

Beliebte Theaterfahrten

Aber auch kulturell betätigte sich der Seniorenbeirat. Besuche im Theater Hof und im Rosenthal- Theater Selb künden davon. So schauten sich die Senioren das Theaterstück "Arsen und Spitzenhäubchen", die Operette "Zirkusprinzessin", eine Musical-Gala mit bekannten Songs, die Operette "Frau Luna" und die russische Weihnachtsgala "Ivuska" an.

Auch 2015 sorgt der Beirat für ein attraktives Jahresprogramm. So wird ab 17. März eine regelmäßige Seniorensprechstunde jeden dritten Mittwoch im Monat angeboten. Ein Kaffeekränzchen im Mehrgenerationenhaus steht am 24. März auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.