Skoda-Fahrer bleibt unverletzt - Alkotest positiv
Ausweichmanöver endet im Maisfeld

Im Maisfeld liegen blieb das Auto nach dem missglückten Ausweichmanöver. Der Fahrer blieb unverletzt. Vom zweiten Auto fehlt jede Spur. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
27.09.2014
6
0
Rund 6000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfalls am Freitag gegen 6.10 Uhr auf der Bundesstraße 15 zwischen Tirschenreuth und Mitterteich. Nach eigenen Angaben kam einem 20-jährigen tschechischen Skodafahrer kurz vor Mitterteich ein "kleineres Fahrzeug mit eingeschaltetem Fernlicht", wie die Polizei mitteilt, auf seiner Fahrbahnseite entgegen.

Um einem Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich er nach links aus und geriet dadurch ins Schleudern. Anschließend kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrere Male in einem Maisfeld. Der Fahrer hatte Glück: Bei dem Unfall blieb der junge Mann unverletzt. Sein Pech allerdings war, dass die Polizei Alkoholgeruch beim ihm festgestellt hat, ein Alkotest positiv verlief und er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Den Führerschein durfte er nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt einstweilen noch behalten. Von dem zweiten beteiligten Fahrzeug fehlt jede Spur. Hinweise an die Polizei Waldsassen, Telefon 0 96 32/849-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.