Stadt würdigt Klaus Hertwig und Reinhold Scheuch
Medaille und Krug

Auf besondere Verdienste von Bürgern wies Bürgermeister Roland Grillmeier (links) beim Neujahrsempfang der Stadt Mitterteich hin. Gewürdigt wurden Klaus Hertwig und Reinhold Scheuch sowie Marco Dörschmidt und dessen Sohn Bastian (von rechts). Bild: jr
Lokales
Mitterteich
13.01.2015
32
0
Besondere Verdienste stellte Bürgermeister Roland Grillmeier beim Neujahrsempfang der Stadt heraus. So führt Klaus Hertwig seit mehr als 50 Jahren den Metzgergesellenverein. "Hertwig hat viel zur Fortführung und zum Bestand dieser traditionellen Vereinigung beigetragen. Gerne erinnere ich mich an den Metzgerball, damals einer der Höhepunkte im Fasching", betonte Grillmeier. Für sein außergewöhnliches Wirken erhielt Klaus Hertwig die Dr.-Theobald-Schrems-Medaille.

14 Jahre lang stand Reinhold Scheuch an der Spitze der Naturfreunde, ehe er das Amt 2014 aus gesundheitlichen Gründen abgab. "Er hat dazu beigetragen, dass sich die Naturfreunde neu aufstellten und ihr Wirken für Natur und Umwelt fortsetzten", sagte Grillmeier und erinnerte an den Einsatz Scheuchs zum Erhalt des Naturfreundehauses als Gaststätte und kostengünstige Urlauberunterkunft. Tatkräftig habe Scheuch stets selbst mit angepackt. Seine Arbeit ist auch auf Bezirks- und Landesebene geschätzt", sagte Grillmeier und überreichte zum Dank eine Urkunde und einen Stadtkrug.

Nach einer Hausgeburt in Pleußen an Silvester (wir berichteten) gab es für Stefanie und Marco Dörschmidt einen Blumenstrauß sowie das Patengeschenk der Stadt. Mit dabei war auch Bastian, Sohn von Marco Dörschmidt, der bei der Geburt seiner kleinen Schwester Emilie ebenfalls wertvolle Hilfe leistete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.