Vom Huf- und Wagenschmied zum Hightech-Mittelständler

Vom Huf- und Wagenschmied zum Hightech-Mittelständler Pünktlich zur Fertigstellung der neuen Verladehalle besuchte die JU- und CSU-Ortsgruppe die Werksräume der Metallbaufirma Forster in der Tirschenreuther Straße. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von den modernen Fertigungstechniken auf der über 5000 Quadratmeter großen Produktionsfläche. Das Unternehmen ist bundesweit tätig, schwerpunktmäßig in Hamburg, Frankfurt und München. Aber man sei fest mit der Region verbunden, so Christian Forster. Senior-C
Lokales
Mitterteich
22.04.2015
4
0
Pünktlich zur Fertigstellung der neuen Verladehalle besuchte die JU- und CSU-Ortsgruppe die Werksräume der Metallbaufirma Forster in der Tirschenreuther Straße. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von den modernen Fertigungstechniken auf der über 5000 Quadratmeter großen Produktionsfläche. Das Unternehmen ist bundesweit tätig, schwerpunktmäßig in Hamburg, Frankfurt und München. Aber man sei fest mit der Region verbunden, so Christian Forster. Senior-Chef Wilhelm Forster blickte zurück auf die über 200-jährige Geschichte der Firma und auf die Entwicklung vom Huf- und Wagenschmied zu einem Hightech-Mittelständler mit über 100 Beschäftigten. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.