Vortragsreihe über "Seelische Gesundheit im Alter" im Mitterteicher Mehrgenerationenhaus
Mehr Schwung für den Alltag

Am Mittwoch startet im Mehrgenerationenhaus eine fünfteilige Vortragsreihe zum Thema "Seelische Gesundheit im Alter". Im Bild die Organisatoren und Referenten mit (vordere Reihe) Bürgermeister Roland Grillmeier, Rosemarie Schopper, Gudrun Brill, Evelin Schrems, Sonja Dobmeier, Gerti Späth und Dagmar Deutschländer. Dahinter Bernhard Uhrl, Hans Stelzl, Georg Pilhofer und Ludwig Kreutzer. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
21.09.2015
26
0
Viele Menschen leiden heute, weil sie einsam sind. Die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Nordoberpfalz will dem entgegen wirken. "Andere Menschen sollen andere mitreißen", sagt Georg Pilhofer von der Gerontopsychiatrischen Koordinationsstelle Oberpfalz.

Zum Beispiel mit einer Vortragsreihe "Seelische Gesundheit im Alter". Die Veranstaltungen beginnen jeweils mittwochs um 15 Uhr im Marktcafé des Mehrgenerationenhauses Mitterteich, der Eintritt ist jeweils frei. Zu den fünf Fachvorträgen laden AOK, Arbeiterwohlfahrt, Rotes Kreuz, Caritas, Diakonie, Katholische und Evangelische Kirchengemeinden, Stadt Mitterteich, Katholische Erwachsenenbildung, VdK, Gerontopsychiatrische Koordinationsstelle Oberpfalz, Bezirksklinikum Wöllershof und das Senioren- und Pflegeheim Phönix ein.

Georg Pilhofer und Sonja Dobmeier (Caritas) stellten jetzt das Programm vor. Bürgermeister Roland Grillmeier wünschte sich, dass die Vorträge die Lebenssituation verbessern. Gerade durch soziale Kontakte könne sich vieles ändern. Es sei auch eine Aufgabe der Gesellschaft, anderen Menschen etwas anzubieten, dass sie selber aktiv werden können. Sein Dank der Arbeiterwohlfahrt, die mit viel ehrenamtlichen Engagement das Mehrgenerationenhaus neu belebt habe. Grillmeier bat die Senioren und Alleingelassenen, die Angebote für alle Generationen anzunehmen, um wieder mehr Leben und mehr Schwung in den Alltag zu bekommen.

Auftakt ist am Mittwoch, 23. September. Diplom-Sozialpädagoge Georg Pilhofer spricht über "Humor im Alter und Lachen mit Demenz". Am 7. Oktober behandelt Dr. Agnes Klupp das Thema "Depressionen im Alter". Am 21. Oktober spricht Diplom-Sozialpädagogin Sonja Dobmeier zum Thema "Ich bin für dich da - Hilfen für pflegende Angehörige von Demenzkranken". Am 11. November stellt Evelin Schrems (AOK Tirschenreuth) die Leistungen des 1. Pflegestärkungsgesetzes vor. Abgeschlossen wird die Reihe am 25. November mit Orthopädietechnikermeister Thomas Heining, der über "Pflegehilfsmittel für Senioren und Pflegebedürftige" spricht.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.