Wechsel nach 36 Jahren

Einen Wechsel an der Spitze gab es bei den Mitterteicher Wanderfreunden. Im Bild (von links) Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, der bisherige langjährige Vorsitzende Bernhard Thoma, Marianne Zottmeier, Yvonne Fischer, Veronika Fischer, Andreas Richtmann, die neue Vorsitzende Andrea Zinnecker, Martina Schenkl, Maria Brand, Franz Zinnecker und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier. Bild: jr
Lokales
Mitterteich
26.09.2015
0
0

Eine Ära ging bei den Mitterteicher Wanderfreunden zu Ende: Nach 36 Jahren an der Spitze stellte sich Vorsitzender Bernhard Thoma nicht mehr zu Wahl. An seine Stelle rückte nach einstimmigem Votum seine bisherige Stellvertreterin Andrea Zinnecker.

"Jetzt ist es an der Zeit, das Amt in jüngere Hände zu legen", betonte Bernhard Thoma bei der gut besuchten Jahresversammlung des 134 Mitglieder starken Vereins. "Ich alleine konnte nichts bewegen, nur im Team war das möglich", sagte Thoma im Rückblick auf die vergangenen Jahrzehnte und bedankte sich bei den Mitgliedern für die Unterstützung. Als Nachfolgerin schlug er Andrea Zinnecker vor, die bei den Wahlen auch das Vertrauen der Mitglieder erhielt (siehe Infokasten).

Zuvor hatte Bernhard Thoma in einem Bericht an eine Vielzahl von Veranstaltungen in den vergangenen Monaten erinnert, darunter die Vereinsmeisterschaften im Kegeln mit 21 Teilnehmern und der Weihnachtsmarkt mit Glühwein- und Plätzchenverkauf. Einen besseren Besuch des 3. Zoigl-Wandertages habe leider das wenig einladende Wetter verhindert. Höhepunkt des Jahres sei eine Sechs-Tage-Reise nach Südtirol gewesen.

Aktive Seniorengruppe

Thoma verwies auf die Teilnahme der Wanderfreunde an zahlreichen Festen in der Region und die Organisation eines Bobbycarrennens im Rahmen des Ferienprogramms. Sehr aktiv sei nach wie vor die 20-köpfige Seniorengruppe, deren Leitung er auch weiterhin innehat.

2. Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte Bernhard Thoma für seine beispielhafte Arbeit in den zurückliegenden Jahrzehnten. "Das sucht seinesgleichen." Den ganzen Verein lobte er für das gezeigte Engagement. Voller Anerkennung nannte Grillmeier den Zoigl-Wandertag, der ein Werbeträger für die Stadt geworden sei, die Teilnahme am Ferienprogramm und die jährliche Fackelwanderung.

"Einzigartige Leitung"

Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach würdigte ebenfalls das Wirken des scheidenden Vorsitzenden. "Die Leistung von Bernhard Thoma ist einzigartig." Haibach dankte für eine stets angenehme Zusammenarbeit. Ausdrücklich bedauerte er den stetigen Rückgang der Mitgliederzahlen, nachdem vor einigen Jahren sogar schon mal an der 200er-Grenze gekratzt worden sei.

Die neue Vorsitzende Andrea Zinnecker wies zum Abschluss noch auf einige Termine hin. So besuchen die Wanderfreunde an diesem Sonntag den Kommunbrautag und unternehmen am 17. Oktober einen Kirwa-Ausflug nach Bodenmais. Die Kegel-Vereinsmeisterschaft findet am 7. November auf der ATS-Kegelbahn statt. Beteiligen wird sich der Verein wieder am Weihnachtsmarkt am 5. Dezember. Es folgen die Adventfeier am 19. Dezember in der "Petersklause" und die Fackelwanderung zur Gommelbergkapelle am 8. Januar.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.