Wilde Tiere und nächtliche Mutprobe: Siebtklässler begeistert von Schullandheim-Aufenthalt

Wilde Tiere und nächtliche Mutprobe: Siebtklässler begeistert von Schullandheim-Aufenthalt Ein tolles Erlebnis war für die siebte Klasse der Otto-Wels-Mittelschule der Aufenthalt im Schullandheim Weißenstadt. Für Begeisterung sorgten nicht nur das abwechslungsreiche Programm, sondern auch Unterkunft, Verpflegung und Betreuung durch die Heimleiterin. Obwohl bereits der erste Nachmittag mit Rundgang um den See und Stopp in einer Eisdiele von Schauern begleitet wurde und der zweite Tag vollständig verregne
Lokales
Mitterteich
30.05.2015
4
0
Ein tolles Erlebnis war für die siebte Klasse der Otto-Wels-Mittelschule der Aufenthalt im Schullandheim Weißenstadt. Für Begeisterung sorgten nicht nur das abwechslungsreiche Programm, sondern auch Unterkunft, Verpflegung und Betreuung durch die Heimleiterin. Obwohl bereits der erste Nachmittag mit Rundgang um den See und Stopp in einer Eisdiele von Schauern begleitet wurde und der zweite Tag vollständig verregnet war, blieb die Stimmung sehr gut. Denn das Alternativprogramm mit Gemeinschaftsspielen und einem Hallenbad-Besuch traf genau den Geschmack der Klasse. Am dritten Tag schließlich konnten die Jugendlichen bei gutem Wetter den Wildpark in Mehlmeisel besuchen. Bei einer Führung verfolgten sie die Fütterung der wilden Tiere, bevor es in den Streichelzoo ging. Nach einer rund zehn Kilometer langen Wanderung war die Fahrt mit der Devalkartbahn in Oberwarmensteinach ein willkommener Ausgleich. Absoluter Höhepunkt war zum Abschluss eine Nachtwanderung. Eingestimmt durch die Heimleiterin mit gruseligen Geschichten, musste jede und jeder in völliger Dunkelheit und ganz alleine ein rund 100 Meter langes Stück durch den Wald zurücklegen. Lediglich ein Seil diente als Orientierungshilfe. Groß waren Erleichterung und Stolz, nachdem alle diese Mutprobe bestanden hatten. "Vier Tage Schullandheim bedeuten vier Tage ohne Schulstress und einen unschätzbaren Gewinn für die Klassengemeinschaft", so das Resümee der Verantwortlichen. Im Bild die Schüler mit Klassenlehrer Karlheinz Brand (hinten links) und Förderlehrerin Brigitte Pfennig (hinten rechts). Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.