Zaubergans auf dem Eis

Eisläufer Axel Wittich, hier mit der wichtigsten Requisite der Eismärchen-Inszenierung "Die Goldene Gans", schlüpft in die Rolle des Dummlings. Bild: hfz
Lokales
Mitterteich
12.12.2014
10
0

Kleine und große Märchenfreunde dürfen sich wieder auf eine außergewöhnliche Inszenierung freuen: In der Mitterteicher Eissporthalle zeigt der Dresdner Eislauf-Club am Freitag, 23. Januar, "Die Goldene Gans" von den Gebrüdern Grimm.

Rund 100 Sportler und Helfer werden dazu wieder anreisen, wie Astrid Häring von der Stadtverwaltung mitteilte. Seit mehr als zehn Jahren präsentiert der renommierte Verein in der Weihnachtszeit fantasievolle Märchen-Vorstellungen - und bereits im sechsten Jahr auch in Mitterteich.

Geplant sind drei Aufführungen, wobei zwei am Vormittag wieder für Schulen und Kindergärten reserviert sind. Willkommen ist die Öffentlichkeit am Nachmittag um 15 Uhr.

Abenteuerlicher Weg

Im Stück geht es um den Jüngsten von drei Brüdern, den alle im Dorf nur Dummling nennen und der zu Hause alle Arbeiten verrichten muss. Weil er ein so gutes Herz hat, schenkt ihm ein altes Zaubermännlein bei der Arbeit im Wald eine goldene Gans, die jeder andere im Dorf ebenfalls besitzen will. Doch es handelt sich um eine Zaubergans: Jeder, der sie berührt, bleibt an ihr kleben. Und so kommt es, dass sich der Dummling mit seiner Gans und allen, die an ihr kleben, auf dem Weg zum Königsschloss macht, um die traurige Prinzessin zum Lachen zu bringen. Ob er das wohl schafft und der König sein Versprechen hält, demjenigen seine Tochter zur Frau zu geben? Auf seinem Weg erlebt der Dummling so manches Abenteuer...

Karten zum Preis von 7,50 Euro (Kinder) und 13 Euro (Erwachsene) gibt es ab sofort bei den bekannten Online-Vorverkaufsstellen und bei der Mitterteicher Touristinfo unter Telefon 09633/890 und 09633/89 123.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.