Festhalten an Bürgertreff

Beim Neubau der Grundschule und des Kinderhorts konnten sich die Freien Wähler mit ihren Vorstellungen über Kostenreduzierungen nicht durchsetzen.
Politik
Mitterteich
11.04.2016
53
0

Vorschläge und Ideen direkt aus den Reihen der Bürger sind "wichtig für unsere politische Arbeit", so FW-Stadtrat Ernst Bayer. Die Freien Wähler Mitterteich behalten deshalb ihren Bürgertreff bei.

Wichtig sei der Bürgertreff auch, um politisch Interessierte für die Arbeit der Freien Wähler zu gewinnen. Vorsitzender Ernst Bayer zeigte sich mit dem Besuch der Jahresversammlung im Josefsheim hochzufrieden. In der Rückschau verwies er auf Besuche im Hartsteinwerk Hirschentanz und in der neuen BRK-Rettungswache. "Die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz." Im Juli gab es ein Gartenfest; an Aschermittwoch fand das traditionelle Fischessen statt. "Auch für die Stadt waren die Freien Wähler aktiv." Sie beteiligten sich am Bürgerfest mit einem Cocktail-Stand und am Kinderferienprogramm. Außerdem fanden monatlich Zusammenkünfte statt, die jetzt "Bürgertreff Freie Wähler" heißen. Bayer berichtete auch von den Aktivitäten im Stadtrat und nannte als Stichwort den Umbau des Unteren Marktplatzes. "Beim Neubau der Grundschule und des Kinderhorts konnten sich die Freien Wähler mit ihren Vorstellungen über Kostenreduzierungen nicht durchsetzen", bedauerte Bayer. Bei der Sanierung der Mehrzweckhalle seien die Freien Wähler von Anfang an sehr skeptisch gewesen, dass das ehrgeizige Ziel, die Arbeiten in kurzer Zeit durchzuziehen, erreicht werden könne.

Für die Zukunft versprach Bayer, dass sich die FW-Stadträte weiter aktiv mit Vorschlägen in die Stadtratsarbeit einbringen. Kassier Friedrich Bergmann informierte über geordnete finanzielle Verhältnisse.
Beim Neubau der Grundschule und des Kinderhorts konnten sich die Freien Wähler mit ihren Vorstellungen über Kostenreduzierungen nicht durchsetzen.FW-Vorsitzender Ernst Bayer
Weitere Beiträge zu den Themen: Bürgertreff (3)Freie Wähler Mitterteich (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.