Eishockey Bezirksliga Nord
EHC Stiftland: Zwei klare Siege

Daniel Rass wehrt die Scheibe ab: Der Goalie des EHC Stiftland hielt am Freitag gegen die 1b des EC Pfaffenhofen seinen Kasten sauber (13:0). Am Sonntag besiegten die Mitterteicher der ERC Regen mit 10:4. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
18.10.2016
128
0

Nach dem 6:3-Auftaktsieg beim EHC Regensburg hat der EHC Stiftland auch die ersten beiden Heimspiele der neuen Bezirksliga-Saison gewonnen - und das deutlich mit 13:0 und 10:4.

Der erste Teil des Sechs-Punkte-Wochenendes für den EHC Mitterteich war am Freitag der 13:0 (2:0, 6:0, 5:0)-Erfolg gegen die 1b des EC Pfaffenhofen. Am Sonntag folgte ein 10:4 (3:0, 6:2, 1:2)-Sieg gegen den ERC Regen.

EHC Stiftland - Pfaffenhofen 1b 13:0 Tore: 1:0 (9.) Smazal, 2:0 (18.) Schadt, 3:0 (21.) Smazal, 4:0 (21.) Smazal, 5:0 (30.) Junge, 6:0 (34.) Buchmann, 7:0 (37.) Smazal, 8:0 (39.) Pfänder, 9:0 (43.) Merkel, 10:0 (47.) Tausend, 11:0 (48.) Merkel, 12:0 (49.) Pfänder, 13:0 (60.) Broschik - Schiedsrichter: Mackert, Weiss - Zuschauer: 75 - Strafminuten: Mitterteich 26 + 10 für Tritjak, Pfaffenhofen 29 + 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe für Schünemann

Vor nur 75 Zuschauern fertigte der EHC den EC Pfaffenhofen 1b mit 13:0 ab. Die Gäste starteten zwar frech und aggressiv, hatten aber mit zunehmender Spieldauer nicht den Hauch einer Chance. Das erste Drittel (2:0) war noch recht ausgeglichen, dann spielte nur noch Mitterteich und zog bis Ende des zweiten Abschnitts auf 8:0 davon. Im Schlussdrittel legten die Gastgeber noch fünf Treffer nach. Die Dragons boten ein schnelles Kombinationsspiel und ließen sogar noch einige "todsichere" Chancen aus.

EHC Stiftland - ERC Regen 10:4 Tore: 1:0 (9.) Pfänder, 2:0 (9.) Pfänder, 3:0 (13.) Junge, 4:0 (23.) Smazal, 5:0 (24.) Buchmann, 5:1 (31.) Bugla, 6:1 (31.) Schadt, 7:1 (35.) Broschik, 8:1 (35.) Schadt, 8:2 (36.) Hofmeister, 9:2 (38.) Pfänder, 9:3 (43.) Neupert, 10:3 (52.) Schadt, 10:4 (55.) Himmelstoß - Schiedsrichter: Dürnhöfer, Beigel - Zuschauer: 111 - Strafminuten: Mitterteich 14, Regen 16 + 10 für Huber

Der ERC begann sehr bissig und kampfstark, musste sich aber im Lauf der Partie dem Tempo und der besseren Taktik der Mitterteicher beugen. 3:0 hieß es nach 20 Minuten. Das zweite Drittel war der Glanzpunkt. Der EHC drehte voll auf und setzte Regen mächtig unter Druck. Mit 9:2 für die Dragons ging es in die zweite Pause. Zu einem "Schützenfest" wie gegen Pfaffenhofen 1b sollte es aber nicht kommen. Die Gäste wurden etwas stärker, aber Mitterteich gab das Heft nicht aus der Hand und siegte mit 10:4. Weiter geht es für die Mitterteicher am Sonntag, 23. Oktober, in Schweinfurt.

Die Young Dragons verloren nach der 3:12-Niederlage auch das zweite Match gegen Banik Sokolov mit 2:9.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.