Fußball
1000 Euro Prämie für Cup-Sieg

Sport
Mitterteich
04.07.2016
102
0

Turniersieg für den SV Mitterteich: Der Landesligist gewann am Sonntag das Finale beim BD-Sensor-Cup gegen Gastgeber FC Vorwärts Röslau mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Neuzugang Johannes Heidel in der 63. Minute. Den dritten Platz sicherte sich die SpVgg Bayern Hof durch einen 10:0-Kantersieg gegen den TV Thierstein.

Röslau. Der SV Mitterteich ist zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Landesliga Nordost gut in Form. Im vierten Testspiel gelang der Truppe des neuen Trainers Andreas Lang am Sonntag der vierte Sieg. Beim BD-Sensor-Cup entschied der SVM das Endspiel gegen Ligakonkurrent FC Vorwärts Röslau mit 1:0 für sich. Neben dem Pokal gab es 1000 Euro Siegprämie für die Stiftländer.

Verdienter Turniersieg


Andreas Lang freute sich mit seiner Mannschaft über den verdienten Turniersieg. Dabei erinnerte er noch einmal an den 2:0-Halbfinal-Coup am vergangenen Dienstag gegen Regionalliga-Aufsteiger SpVgg Bayern Hof. "Da waren wir überraschend die deutlich bessere Mannschaft." Am Sonntag gegen Röslau habe sich sein Team aber schwer getan. "Nach der harten Trainingswoche hat etwas die Spritzigkeit gefehlt. Der Sieg geht aber aufgrund der klaren Torchancen völlig in Ordnung."

Schon zur Pause hätte der SV Mitterteich in Führung liegen müssen. Lang trauerte vor allem den "drei Brettern" zwischen der 29. und 35. Minute nach. Zunächst brachte Simon Hecht den Ball nach herrlicher Vorarbeit von Stefan Meisel nicht im leeren Kasten unter. Dann scheiterten Christoph Pirner und Matthias Männl am glänzend reagierenden Vorwärts-Keeper Sebastian Blechschmidt, Vorbereiter war in beiden Fällen erneut der starke Meisel.

Röslau ohne Torgefahr


Auf der Gegenseite gab es aber in der ersten Halbzeit Abstimmungsprobleme in der Mitterteicher Hintermannschaft bei weiten Bällen der Röslauer. "Wir wussten, dass Röslau lange Bälle spielt. Der Fehler war, dass wir vorne nicht richtig angelaufen sind und so konnten sie diese Bälle spielen", sagte Lang. Richtige Torgefahr strahlten die Gastgeber aber nicht aus.

Im Lauf der zweiten Halbzeit wechselten beide Trainer munter durch. Lang brachte sechs neue Kräfte, der Röslauer Coach Rüdiger Fuhrmann vier. In der 55. Minute hatte Stefan Meisel das 1:0 auf dem Fuß. Der Torjäger tankte sich durch, fand aber in Blechschmidt seinen Meister. Die größte Chance der Gastgeber hatte Lukas Jankovsky, dessen Distanzschuss knapp über den Querbalken strich. Dann fiel die Entscheidung: Nach einem Pass von Mauricio Göhlert lief Johannes Heidel alleine auf den Röslauer Kasten zu. Keeper Blechschmidt kam weit aus dem Strafraum heraus, Heidel behielt die Ruhe und versenkte den Ball aus 30 Metern im leeren Gehäuse.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Mitterteich (182)BD Sensor Cup (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.