Fußball
Dämpfer zur rechten Zeit

Stefan Meisel erlitt bei der 1:5-Niederlage des SV Mitterteich beim TSV Thiersheim eine Oberschenkelverletzung. Dem Torjäger droht im schlimmsten Fall eine längere Pause. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
11.07.2016
135
0

Eine Woche vor dem Punktspielstart in der Landesliga Nordost kassierte der SV Mitterteich die erste Niederlage in der Vorbereitungsphase - und die fiel mit 1:5 deftig aus. Trainer Andreas Lang spricht von einem Dämpfer zur rechten Zeit.

Nach einem enttäuschenden Auftritt zog der SV Mitterteich am Samstag bei Bezirksliga-Aufsteiger TSV Thiersheim auch in der Höhe verdient mit 1:5 (0:2) den Kürzeren. Mehr als die Niederlage schmerzt jedoch die Verletzung von Torjäger Stefan Meisel, der sich eine Oberschenkelblessur zuzog. Eine genaue Diagnose wird es nach eingehenden Untersuchungen Anfang der Woche geben. "Wir wissen noch nicht, was es ist, aber es sieht nicht gut aus", befürchtet Coach Andreas Lang eine möglicherweise längere Zwangspause.

"Zu lethargisch"


Der Landesligist erwischte bei der Generalprobe für das Auftaktspiel in der Landesliga Nordost gegen die SpVgg Selbitz (Samstag, 16. Juli) einen rabenschwarzen Tag. Offensiv lief so gut wie nichts zusammen und hinten offenbarten die Mitterteicher vor allem bei langen Bällen eklatante Schwächen. "Wir waren zu lethargisch, hatten nicht die richtige Einstellung und den Gegner offensichtlich unterschätzt", erklärte Lang, der aber dieses Spiel - ebenso wie die guten Partien zuvor - nicht überbewerten will. Allerdings sei es kurz vor dem Punktspielstart schon "ein Schuss vor den Bug" gewesen.

Nach den Ausfällen der etatmäßigen Torhüter Fabian Scharnagl (Innenbandverletzung) und Tobias Eckert (beruflich verhindert) stand Justin Göhlert zwischen den Pfosten. An ihm lag es aber nicht, dass der Favorit so deutlich unterging. Vielmehr waren es Abstimmungsprobleme in der Abwehr, die den Thiersheimern immer wieder Chancen eröffneten. Von Beginn an tauchten die TSV-Stürmer häufig völlig frei vor Göhlert auf. Mit dem 0:2-Rückstand zur Pause durch die Treffer von Nikolai Vates (5. Minute) und Pavel Hudecek (19..) war der Landesligist sehr gut bedient.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts. Während die Gäste kaum Torgefahr ausstrahlten, startete Thiersheim immer wieder blitzschnelle Angriffe und stürzte die Abwehr der Stiftländer von einer Verlegenheit in die andere. Die Folge waren drei weitere Treffer durch Patrick Benker (53.), Martin Bächer (Eigentor/74.) und Nikolai Vates (80.). Die einzigen nennenswerten Offensivaktionen der Mitterteicher waren der 20-m-Schuss des eingewechselten Louis Lang zum zwischenzeitlichen 1:3 (70.) und der Foulelfmeter von Christoph Pirner, den TSV-Torwart Radim Brtva parierte.

Andreas Lang weiß, dass man in der Landesliga nur mit der maximalen Einstellung bestehen kann. "Ich hoffe, die Mannschaft hat gesehen, dass sie immer 100 Prozent geben muss, auch gegen einen unterklassigen Gegner. Nur so können wir erfolgreich sein."
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Mitterteich (183)TSV Thiersheim (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.