Fußball
Der letzte Schliff

Am Sonntag gibt es im tschechischen Eger eine Neuauflage der Partie SV Mitterteich gegen Vorwärts Röslau. Die Partie endete damals 1:1. Im Bild kommt der Röslauer Mohammad Tamo gegen den Schuss des Mitterteichers Christian Weiß zu spät. Bild: cy
Sport
Mitterteich
13.02.2016
99
0

Lange hat der SV Mitterteich nicht mehr Zeit, bis es in der Landesliga wieder losgeht. Drei Mal will die Mannschaft von Trainer Reinhold Schlecht bis dahin noch testen und sich dabei den nötigen Schliff holen.

Noch drei Testpartien - gegen Röslau, Burglengenfeld und Grafenwöhr - hat der SV Mitterteich vor sich, dann beginnt am Samstag, 6. März, 14 Uhr, das Restprogramm der Landesliga Mitte. Zum Heimspiel wird der Tabellenzweite FC Bad Kötzting erwartet.

Zunächst trifft die Truppe von Trainer Reinhold Schlecht am Sonntag, 14. Februar, 13 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz im tschechische Eger auf den Nachbarrivalen Vorwärts Röslau. In der Vergangenheit lieferten sich beide Mannschaften immer knackige Duelle und ein solches wird auch diesmal erwartet.

"Das wird mit Sicherheit eine spannende, aber faire Auseinandersetzung, denn beide Mannschaften wollen wissen, wo sie stehen, denn der Höhepunkt der Vorbereitung geht im Moment über die Bühne", erklärte Mitterteichs Vorsitzender Roland Eckert. Vor einem Jahr trennten sich beide Mannschaften an gleicher Stelle 1:1. Frantisek Nedbaly hatte die Stiftländer mit einem kuriosen Treffer in Front geschossen, Markus Walther glich per Foulelfmeter aus. Beide Torschützen fehlen diesmal allerdings, denn sie werden von Knieverletzungen geplagt.

Beim SV Mitterteich sind zudem Mauricio Göhlert (Studienreise) und Manuel Dürbeck (Knie) nicht einsatzfähig. Der Rest der Landesligatruppe steht zur Verfügung. Zwischen den Pfosten steht wieder Stammkeeper Fabian Scharnagl. Die Stiftländer haben bis dato in der Vorbereitung zwei Unentschieden (0:0 Selbitz und 1:1 gegen ASV Wunsiedel) und somit nur einmal ins Schwarze getroffen. Diesbezüglich muss sich im SVM-Lager etwas tun.

Was die Tabellensituation in beiden Lagern angeht, belegt der SV Mitterteich nach 21 Partien in der Landesliga Mitte mit 25 Punkten und 24:32 Treffern Rang 13. Vorwärts Röslau hat erst 18 Spiele absolviert, 23:26 Tore geschossen und ebenfalls 25 Zähler auf dem Konto. Die Truppe von Trainer Rüdiger Fuhrmann muss noch, genau wie auch der SV Mitterteich, den Punktestand kräftig auffüllen.

Die Röslauer haben jüngst ein viertägiges Trainingslager in Tschechien absolviert. Am Samstag, 27. Februar, um 15 Uhr müssen die Vorwärts-Kicker bei Dergahspor Nürnberg ihr erstes Nachholmatch bestreiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.