Fußball
Erster Heimsieg ist fällig

Ein Vollblutstürmer wie Stefan Meisel (links) fehlt dem SV Mitterteich momentan, doch auch ohne den verletzten Torjäger wollen die Stiftländer heute gegen Kasendorf den ersten Heimsieg einfahren. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
03.08.2016
54
0

Für den SV Mitterteich wird es höchste Zeit, den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Der SSV Kasendorf soll heute die drei Punkte an der Marktredwitzer Straße lassen.

Schlag auf Schlag geht es in der Landesliga Nord-Ost. Nur zwei Tage blieben dem SV Mitterteich (13./3), die vermeidbare 0:2-Niederlage beim ASV Vach zu verarbeiten. Schon am Mittwoch um 18.30 Uhr kreuzt der noch sieglose SSV Kasendorf (17./1) an der Marktredwitzer Straße auf. SV-Trainer Andreas Lang fordert gegen einen direkten Konkurrenten vehement den ersten Heimsieg.

Eine schwache erste Halbzeit attestierte Lang seiner Truppe in Vach. "Im zweiten Abschnitt hielten wir das Geschehen jederzeit offen." Dass es nicht zu einem Punktgewinn gereicht hat, lag an der Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. "Uns fehlt ein Vollblutstürmer, wie es Stefan Meisel ist, an allen Ecken und Enden." 6:1 gewannen die Stiftländer ein Vorbereitungsspiel gegen die Gäste. Das ist zwar ein gutes Omen, doch Lang will das Ergebnis natürlich nicht überbewerten. Die Ausgangslage ist nämlich eine ganz andere, beide Formationen sind mit damals nicht mehr zu vergleichen.

Auf heimischen Gelände warten die Stiftländer noch immer auf den ersten Punktgewinn. Mit einem solchen will und kann Trainer Lang nicht einverstanden sein. "Ich fordere unbedingt den ersten Heimdreier. Wir müssen zumindest unsere Hausaufgaben erfolgreich erledigen." Mutig nach vorne will der SV-Coach sein Team spielen lassen und dabei die vermutlich wenigen Chancen eiskalt nutzen. Er erwartet einen gleich verteilten Spielverlauf, mit einem Gast, der vorrangig auf das Verhindern von Gegentoren eingestellt sein wird.

In der abgelaufenen Saison belegten die Oberfranken mit 39 Punkten den 13. Tabellenplatz und entgingen damit nur knapp dem Abstieg. Heuer erwischten sie einen schwachen Start und warten noch auf den ersten Saisonsieg. Auch sie stehen also schon früh in der Saison unter Zugzwang, wollen sie den Anschluss nicht ganz verpassen.

An der Personallage ändert sich bei der Heimelf gegenüber Sonntag nur wenig. Für Urlauber Andreas Ott rückt der junge David Heinz nach. Ansonsten vertraut Lang dem Kader vom letzten Sonntag. Der SV Mitterteich spielt mit: Eckert, Zettl, Mauricio Göhlert, Heidel, Männl, Müller, Ryba, Hösl, Dürbeck, Bächer, Hecht, Pirner, Stich, Drechsler, Heinz
Weitere Beiträge zu den Themen: Mitterteich (85)Bezirksliga Ost (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.