Fußball
Hattrick von Meisel

Stefan Meisel (rechts) stellte bereits im ersten Vorbereitungsspiel seine Torjägerqualitäten unter Beweis. Beim 6:1-Sieg des SV Mitterteich gegen den SSV Kasendorf gelang Meisel ein Hattrick. Bild: Gebert
Sport
Mitterteich
20.06.2016
201
0

Toller Einstand für Andreas Lang: Unter der Regie des neuen Trainers gewann der SV Mitterteich das erste Vorbereitungsspiel mit 6:1. Ein alter Bekannter glänzte als dreifacher Torschütze, eines davon verdient das Prädikat "Tor des Monats".

Die Leistung war in Ordnung. Wir dürfen den klaren Sieg aber nicht überbewerten und müssen auf dem Boden bleiben", sagte Andreas Lang, der neue Coach des Landesligisten SV Mitterteich, nach dem 6:1 (5:1) gegen den künftigen Liga-Konkurrenten SSV Kasendorf. Nach erst drei Trainingseinheiten seien seine Vorgaben - mehr Kombinationsfußball in der Offensive - schon erstaunlich gut umgesetzt worden. "Wir haben versucht, vieles spielerisch zu lösen", freut sich Lang. Schritt für Schritt wolle er nun mit seiner Mannschaft die Attraktivität steigern. "Das Potenzial ist vorhanden", ist der Coach überzeugt.

Mitterteich dominiert klar


20 Spieler setzte Lang im Testspiel auf dem Gelände des SV Hutschdorf ein. "Ich wollte jeden sehen und alle haben ihre Sache gut gemacht, auch die Spieler aus der zweiten Mannschaft." Wie zum Beispiel Andreas Ott und Felix Lippert, die von Beginn an ran durften. Gegen den künftigen Gegner in der Landesliga Nordost dominierte der SV Mitterteich in der ersten Halbzeit klar das Geschehen, phasenweise war sogar ein Klassenunterschied erkennbar. Das Sturmduo Stefan Meisel und Matthias Männl wirbelte die Kasendorfer Hintermannschaft gehörig durcheinander. Die ersten beiden Treffer gingen aber auf das Konto von Manuel Dürbeck, nach elf Minuten führte der SVM bereits mit 2:0. Dann gelang Stefan Meisel innerhalb von knapp zehn Minuten ein Hattrick. Den schönsten Treffer des Tages markierte der Torjäger per Fallrückzieher. "Das war ein Tor des Monats", geriet Trainer Lang ins Schwärmen. Das 1:5 der Kasendorfer kurz vor der Halbzeit war nur Ergebniskosmetik.

Für den zweiten Durchgang brachte Lang fünf neue Kräfte, nach gut einer Stunde nahm er vier weitere Wechsel vor. Am Spielverlauf änderte sich kaum etwas, der klare Vorsprung geriet zu keiner Phase in Gefahr. Einmal konnten die Stiftländer noch jubeln: In der 58. Minute machte Matthias Männl das halbe Dutzend voll.

Diese Woche stehen vier Trainingseinheiten auf dem Programm, dann folgt das zweite Vorbereitungsspiel. Am Samstag gastiert der SV Mitterteich bei der SpVgg Oberkotzau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.