Fußball
„Knüppelharte Aufgaben“

Sport
Mitterteich
13.04.2016
28
0

Viel Zeit, sich zu erholen, hatte die Landesliga-Mannschaft von Trainer Reinhold Schlecht nicht. Am Sonntag holte sie in Bad Abbach wichtige Punkte. Und auch heute soll zuhause ein Sieg her.

Nur drei Tage Verschnaufpause bleiben dem SV Mitterteich (12./36) nach dem zweiten Auswärtserfolg in Bad Abbach. Am Mittwoch um 18 Uhr gastiert zum Nachholspiel der 1. FC Bad Kötzting (4./52). Auf die Hausherren wartet erneut eine schwierige Aufgabe, rechnen sich doch die Gäste weiterhin gute Chancen auf den Relegationsplatz aus.

Diesen hatte das Team aus dem Bayerischen Wald bereits fest im Visier, leistete sich aber zwei Niederlagen in Folge und steht somit unter Erfolgsdruck. Eine weitere Einbuße im Stiftland können sich die Gäste nicht mehr erlauben. Nach dem Abstieg aus der Bayernliga lautete das Saisonziel nicht der sofortige Wiederaufstieg, aber man wollte schon ganz weit vorne mitspielen. Eine Punkteteilung ähnlich der Vorrunde wäre für die Bayerwäldler wohl schon zu wenig.

Dass sich die Gäste in der Fremde durchaus bestens zurechtfinden, beweisen immerhin sieben Siege und ein Remis, fünf Mal gingen sie leer aus. Prunkstück der Mannschaft ist sicherlich die Abwehr. Mit 34 Gegentreffer stellt sie beste Defensive der Liga. Dieser stehen die Hausherren nur wenig nach, kassierten sie doch nur zwei Tore mehr. Es deutet alles darauf hin, dass es keine Torflut geben wird.

Nach drei Siegen in Folge, ohne Gegentor, verbesserte sich die Situation der Heimelf zusehends, mehr aber auch nicht. SV-Trainer Reinhold Schlecht weist eindringlich darauf hin, dass die Lage weiterhin bedrohlich ist. Ausruhen kann sich die Mannschaft nicht. "Die nächsten Gegner spielen entweder um den Auf- oder Abstieg mit", warnt er. "Auf uns warten knüppelharte Aufgaben. Aber irgendwie müssen wir die restlichen Punkte zum direkten Klassenerhalt einfahren." Die Situation gegen Bad Kötzting ist für Schlecht ähnlich wie in Bad Abbach. "Mit dem vorhandenen Personal hegt Bad Kötzting ganz andere Ambitionen. Aber das sollte nicht unser Problem sein." Auf jeden Fall fordert der SV-Coach erneut hundert Prozent Einsatzwillen. Genauso wie in Bad Abbach. "Es war schön zu sehen, wie geschlossen die Mannschaft auftrat. Unsere Spiele sind immer eng. Dass heißt, wir dürfen keine Fehler machen."

Natürlich bleibt Schlecht auch in diesem Nachholspiel seiner Taktik treu. Hinten gut stehen und den Gegner mit langen Bällen in die Spitze zusetzen. Wie schon seit Wochen ändert sich an der personellen Lage nichts. Schlecht vertraut erneut dem Kader vom letzten Wochenende.

SV Mitterteich: Scharnagl, Zettl, Mauricio Göhlert, Männl, Müller, Ryba, Hösl, Dürbeck, Bächer, Hecht, Meisel, Drechsler, Broschik, Weiß, Pirner, Wegmann
Auf uns warten knüppelharte Aufgaben. Aber irgendwie müssen wir die restlichen Punkte zum direkten Klassenerhalt einfahren.Reinhold Schlecht, Trainer SV Mitterteich
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.